Gesundheitsgefahr: Salmonellen in Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst möglich


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Zimbo-Wurst wird bundesweit über den Einzelhandel vertrieben. Aufgrund einer möglichen Verunreinigung mit Salmonellen ruft der Hersteller jetzt seine Zimbo Zwiebelmettwurst zurück. Verbraucher mit einer Salmonellen-Vergiftung leiden an schweren Magen-/Darmerkrankungen.

Gerade wurden einige bei Penny und REWE verkaufte Wiener Würstchen und Bockwürste wegen Verunreinigungen mit Metall- und Plastikteilen zurückgerufen. Schon erreicht uns der nächste Rückruf. Es geht wieder um Lebensmittel. Diesmal um die Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst. Auch für dieses Lebensmittel kann der Hersteller eine mögliche Gesundheitsgefahr für den Verbraucher nicht ausschließen.

Zurückgerufen wird von der Bell Deutschland GmbH & Co.KG die Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst in der 3×40 Gramm Packung. Betroffen ist nur das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.02.2019  und der Chargen-Nummer L926012-14. Die Zwiebelmettwurst wurde in ganz Deutschland über den Einzelhandel verkauft. 

Was stimmt mit der Zwiebelmettwurst von Zimbo nicht?

In einer Probe der pikanten Zwiebelmettwurst von Zimbo wurde eine mikrobielle Verunreinigung mit Salmonellen festgestellt. Das bedeutet nicht, dass alle verkauften Packungen mit Salmonellen verunreinigt sind. Dennoch werden Nahrungsmittel aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes komplett zurückgerufen, wenn eine Gefahr für den Verbraucher nicht auszuschließen ist. Das ist hier der Fall. Es könnten weitere Packungen verunreinigt sein.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Welche Gefahr besteht für Sie?

Salmonellen lösen unter Umständen schwere Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) aus. In den meisten Fällen klagen Patienten über einen Brechdurchfall, der durch eine Magen-Darm-Entzündung hervorgerufen wird. Falls Sie die Zimbo Mettwurst in Ihrem Kühlschrank liegen haben, sollten Sie diese aufgrund des möglichen Gesundheitsrisikos auf keinen Fall verzehren. 

Bitte bringen Sie die betroffenen Packungen der Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst in die Verkaufsstelle zurück, in der Sie diese erworben haben. Alternativ können Sie die Wurstpackungen für eine entsprechende Kaufpreisentschädigung an folgende Adresse einsenden:

Bell Deutschland GmbH & Co. KG
Qualitätsmanagement
Osterschepser Straße 40
26188 Edewecht

Bei Fragen wenden Sie sich unter 04405/922180 direkt an den Hersteller.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich

Diese Rückrufaktionen könnten Sie auch interessieren

Rueckruf Lederhandschuh Roeckl

(Foto: Produktbild / Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG)

Traditionsunternehmen Roeckl ruft Lederhandschuhe zurück

Das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl ruft die Lederhandschuhe „Frankfurt“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Chrom-VI-Wert gemessen. Der getestete Artikel wurde durch Handelspartner verkauft. 

0 Kommentare
Rueckruf Denner Mischsalat mit Poulet und Ei

(Foto: Produktbild / Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen)

Denner ruft Mischsalat mit Poulet und Ei zurück

Die schweizerische Supermarktkette Denner AG ruft den Mischsalat mit Poulet und Ei der Marke „mmmh – to go“ zurück. Eine Gesundheitsgefahr durch Listerien kann nicht ausgeschlossen werden. Das betroffene Produkt sollten Sie daher nicht mehr

0 Kommentare
E-Bikes, Fahrrad, Fakeshop

(Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com)

Kettler / Hercules: Rückruf von E-Bike nach ADAC-Test

Nach einem Test des ADAC müssen die E-Bike Hersteller Kettler Alu-Rad und Hercules E-Bikes zurückrufen. Betroffen sind insgesamt fünf Modelle. Der Hintergrund: während eines Tests des ADAC kam es zu einem Gabelbruch.

0 Kommentare
Rueckruf Reibekaese Gouda Lidl

(Foto: Produkbild / Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG)

Lidl ruft Milbona Gouda jung gerieben zurück

Lidl Deutschland muss den Reibekäse Milbona Gouda jung gerieben des Herstellers A-ware Packaging B.V. zurückrufen. Als Grund werden mögliche Kunststofffremdkörper in den betroffenen Verpackungen angegeben. Es besteht Verletzungsgefahr.

0 Kommentare
2020-09-06 Rueckruf Bio-Tee J. Buenting Teehandelshaus

(Quelle: Pressemitteilung J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp.)

Rückruf: Bio-Tee vom J. Bünting Teehandelshaus muss zurückgerufen werden – Gesundheitsgefahr

Die Firma J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp. muss den losen Bio-Tee der Sorte Anis-Fenchel-Kümmel zurückrufen. In dem Tee wurden Inhaltsstoffe gefunden, die eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher darstellen.

0 Kommentare
War dieser Artikel für Sie hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar