Heiratsschwindler: Betrüger spielen als Admiral der US-Marine mit Gefühlen ihrer Opfer (Romance Scam)


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Wenn sich Männer oder Frauen per Internet verlieben und einer von beiden anschließend Geld benötigt, ist Vorsicht geboten. Betrüger nutzen zunehmend soziale Netzwerke und Dating Portale, um ihr Gegenüber abzuzocken. Auch der Nachrichtendienst Twitter wird für die Kontaktaufnahme genutzt. In einem Fall aus Frankenthal konnte ein Betrüger 15.000 Euro erbeuten. 

Von Romance Scam wird gesprochen, wenn Kriminelle mit den Gefühlen ihrer Opfer spielen. Sie täuschen Gefühle und die Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft vor. Oft präsentieren sich die Schwindler als attraktive Personen. In den meisten Fällen leben sie in unterschiedlichen Konstellationen im Ausland. Wir warnen vor den verschiedenen Maschen und berichten in diesem Artikel über aktuelle Fälle.

Aktuell ist das Thema übrigens seit vielen Jahren. Dennoch fallen auch heute immer wieder neue Opfer auf die Maschen der hinterhältigen Betrüger herein. Diese nutzen die Einsamkeit von Frauen und Männern oft schamlos aus. Trotz ständiger Warnungen funktioniert der Heiratsschwindel via Facebook & Co. nach wie vor noch sehr gut. Immer wieder fallen vor allem Frauen auf die Betrüger herein, die sehr geschickt mit den Gefühlen der potenziellen Opfer spielen. Betroggen sind aber auch viele Männer, die an die große Liebe glauben und aufgrund zugesandter Bilder manchmal den Verstand ausblenden.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Aktuelle Fälle zum Thema Liebesbetrug, Heiratsschwindler und Romance Scam

Die Polizei warnt bundesweit immer wieder vor Kriminellen, die ihre Opfer über Dating Portale oder soziale Netzwerke kontaktieren. In fast allen Fällen geht es um Geld, weshalb es sich hier um eine Variante des Vorschussbetrugs handelt. Häufig wird auch noch die Hilfsbereitschaft der Opfer ausgenutzt. Die Liebesbetrüger geben vor, dass sie sich in Geldnot befinden, und erzählen filmreife Geschichten. Welche Masche aktuell eingesetzt wird und zum Erfolg geführt hat, lesen Sie in den nachfolgenden Meldungen.

28.08.2020 General aus Kabul erbeutet 25.000 Euro

Eine 49 Jahre alte deutsche Frau aus der Region Grimmen hat durch „love scamming“ – also Liebesbetrug im Internet – rund 25.000 Euro verloren. Sie hatte vor einigen Monaten über Facebook einen angeblich in Kabul (Afghanistan) stationierten „General“ kennengelernt. Er gab sich als Mann Ende 50 aus, der einen „Freigabebefehl“ benötige, um das südasiatische Land wieder verlassen zu können. Er bat sie, eine Mail an die Vereinten Nationen (UN) zu verfassen und um seine Freilassung zu bitten. Dazu gab er ihr eine (natürlich falsche) E-Mail-Adresse. Nachdem die Frau den Auftrag erledigt hatte, kamen von eben dieser Mail-Adresse Geldforderungen. Diese sollten über einen gewissen Zeitraum überwiesen werden – zum Beispiel für Flüge, Bearbeitungsgebühren und eine Auslöse.

Als weitere Geldforderungen der UN kamen, wurde die Frau stutzig und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Quelle: Polizei Neubrandenburg „Rund 25.000 Euro weg – 49-Jährige fällt auf digitalen Liebesbetrug herein“ auf presseportal.de

06.02.2019 Admiral der US-Marine erbeutet per Chat 15.000 Euro

In sozialen Netzwerken fallen ahnungslose Frauen und Männer immer wieder auf vorgetäuschte Liebe herein. Eine 45-jährige aus Frankenthal lernte ebenfalls über ein soziales Netzwerk einen Mann kennen. Dieser stellte sich als Admiral der US-Marine vor und gewann das Herz der Dame. Sie verliebte sich in ihn, obwohl die beiden sich noch nie persönlich begegnet sind. Nach kurzer Zeit kam der Schwindler wie so oft mit seiner Geschichte heraus. Angeblich sei sein Sohn schwer krank und er benötige aufgrund eines Auslandasaufenthaltes finanzielle Hilfe. Letztlich überwies die betrogene Dame insgesamt 15.000 Euro auf Bankkonten in Nigeria.

Da sie danach stutzig wurde, erstattete die enttäuschte und betrogene Frankenthalerin Strafanzeige. Das gezahlte Geld wird sie wohl für immer verloren haben, dafür aber um eine Erfahrung reicher sein.

Quelle: Betrug durch „falschen Admiral“ auf presseportal.de

03.12.2018 Vermeintlicher Geologe erbeutet per Chat 5-stelligen Betrag mit vorgetäuschter Liebe

Die Bayrische Polizei berichtet über einen dreisten Fall von vorgetäuschter Liebe. Einen fünfstelligen Betrag hat ein Betrüger von einer Frau erbeutet, die er mit Liebesbekundungen verführt hat. Die virtuelle Liebesgeschichte lief bereits seit 2016. Ein Mann hatte über eine Internet-Plattform Kontakt mit seinem Opfer aufgenommen. Per Chat gewann er über die Jahre das Vertrauen der Frau und bewegte Sie zu mehreren Überweisungen ins Ausland. Die Geschichten und wahrscheinlich auch die vorgespielte Identität des Mannes dürften dabei frei erfunden sein. Trotzdem ist die Frau einen fünfstelligen Betrag ärmer und muss zudem mit der Enttäuschung kämpfen.

18.10.2017 Vermeintlicher Soldat aus Kabul erbeutet 5-stelligen Betrag

Die Polizei Bayern berichtet von einem besonders traurigen Fall, bei dem eine 62-jährige Seniorin einen 5-stelligen Betrag verlor. Ausgangspunkt war das soziale Netzwerk Facebook, über das der Betrüger seit Mitte 2018 einen intensiven Kontakt mit der 62-jährigen aufbaute. Nach seiner Geschichte, handelte es sich um einen vermeintlichen Soldat der US-Streitkräfte, der in Kabul stationiert ist. Er gewann ihr Vertrauen, was zur Masche gehört. Die Seniorin ging davon aus, dass es die Person tatsächlich gibt. In der Folge forderte der Soldat immer wieder Geld, welches die Dame auf ausländische Konten überwies. Insgesamt ein 5-stelliger Eurobetrag und wahrscheinlich ein Großteil der Ersparnisse.

Aus unseren Erfahrungen wissen wir, dass die Personen und Lebensgeschichten in der Regel nur virtuell existieren. In Wirklichkeit handelt es sich um gemeine Betrüger, die die Masche täglich mit vielen Frauen abziehen.

05.10.2017 Scammer kontaktieren Opfer jetzt auch auf Twitter

Uns erreichte eine Nachricht einer Leserin, welche zum Glück noch rechtzeitig die Notbremse gezogen hat. Sie wurde über den Nachrichtendienst Twitter von einem Scammer kontaktiert. So berichtet die Leserin, dass beide zunächst normal geschrieben haben und berichtet wurde, was man so macht. Angeblich arbeitete der neue Kontakt der Leserin auf einer Ölplattform in England, kommt aber aus Fremont (USA). Er hätte eine verstorbene Frau und eine Tochter, welche auf der Universität in Malta studiert. Unsere Leserin wurde gefragt, ob die Tochter ihr schreiben darf. Sie sagte ja und gleich darauf kam auch eine Nachricht der Tochter.

Kurz darauf fingen die Liebesschwüre des neuen Kontaktes an. Sie solle ihm doch Bilder von sich senden. Sie allerdings bekam lediglich zwei Fotos. Anschließend sollte die Leserin dem Arbeitgeber des Kontaktes eine E-Mail senden, damit dieser Urlaub bekäme.

Außerdem erzählte der Scammer, dass seine Tochter bald Geburtstag hat und er ein Geschenk schicken möchte. Das würde aber angeblich nicht gehen, da der Arbeitgeber das Geld nicht cash, sondern auf ein Konto zahlt, an welches er nicht herankommt.

Obwohl der Scammer die Handynummer unserer Leserin hatte, um mit ihr per Skype zu chatten, kam es nie zu einem Telefonat, da er angeblich nicht genügend Datenvolumen hat.

Zum Glück ist unsere Leserin nicht auf die Geldforderung eingegangen und hat daher keinen finanziellen Schaden davongetragen.

24.05.2017 Flensburg: Frau um mehrere Tausend Euro betrogen
[…] Im aktuellen Fall hat die betrogene Frau seit August letzten Jahres insgesamt über Zehntausend Euro an einen Unbekannten überwiesen. Zwischenzeitlich hatte man sie immer wieder und zunehmend unter Druck gesetzt. Nachdem sie sich einer Freundin anvertraut hatte, ging sie zur Polizei und erstattete eine Anzeige. Einige hundert Euro konnten daraufhin noch zurückgefordert werden. Der Großteil des Geldes ist allerdings verloren.

Der Geldtransfer erfolgte dabei nach Bareinzahlung über einen Finanzdienstleister (keine Bank), der über die Ausgabe von Referenznummern weltweite Überweisungen zwischen Personen garantiert, ohne dass diese ein Girokonto führen. Der Empfänger kann den Betrag in Landeswährung ohne weitere Verzögerung abrufen. […] Polizeidirektion Flensburg

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Varianten von Romance Scam (Liebesbetrug) 

Selten ist der Betrug mit vorgetäuschter Liebe nicht. Die Anonymität des Internets macht es den Betrügern leicht, ernsthaft interessierte Partnersuchende abzuzocken. Dabei spielt es keine Rolle, ob vermeintliche junge Frauen aus dem Ausland Geld benötigen, um ihre große Liebe in Deutschland besuchen zu können. Oder Frauen lernen gleichaltrige Männer kennen, die als Manager weltweit unterwegs sind und im Ausland in Not geraten. Aber auch unseriöse Dating Portale versuchen ahnungslose Partnersuchende abzuzocken, indem diese für die Kommunikation mit Fake-Profilen zahlen sollen.

Lernen Sie gerade einen Heiratsschwindler kennen?

Für Betroffene ist es nicht ganz leicht, sich mit Freunden oder der Familie über dieses Thema zu unterhalten. Vor allem wenn die ersten Schmetterlinge im Bauch für ein gut tuendes Gefühl sorgen, will niemand daran denken, dass es sich um einen Betrüger oder eine Betrügerin handeln könnte.

Falls Sie auf einen Heiratsschwindler reingefallen sind oder mit einem Betrüger Kontakt haben, können Sie gern mit uns Kontakt aufnehmen. Tun Sie das möglichst bevor Sie Geld überweisen. Nutzen Sie für die Kontaktaufnahme das nachstehende Formular. Alternativ können Sie Ihren Fall anonym in den Kommentaren unter dem Artikel schildern.

Nachricht an die Redaktion schreiben

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an per Mail widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Das bietet sich an, wenn Sie uns Spam-Nachrichten, E-Mails mit Phishing-Verdacht oder Nachrichten mit einem möglichen Virus im Anhang zusenden möchten.


Auf einen Liebesbetrüger hereingefallen, was ist zu tun?

Wer auf einen Betrüger hereingefallen ist, sollte unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten. Eine Anzeige können Sie bei jeder Polizeidienststelle oder per Onlineanzeige im Internet erstatten. Bevor Sie zur Anzeigenerstattung zu einer Polizeidienststelle gehen, sollten Sie noch unserer Hinweise zum richtigen Verhalten bei der Erstattung einer Anzeige lesen.

Gerne können Sie Ihren Fall auch uns schildern, damit wir andere Leser vor der gemeinen Masche warnen können.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Sparkasse Symbolbild
Warnungsticker
SMS im Namen der Sparkasse ist Phishing-Versuch

Eine SMS im Namen der Sparkasse verunsichert Bankkunden. Angeblich sollen Sie Ihre Daten bestätigen, um das Onlinebanking weiter nutzen zu können. Wir raten davon ab, den Link in der Nachricht anzuklicken. Er führt Sie direkt

2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9
Warnungsticker
Vorsicht: E-Mail im Namen von Samsung führt in Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte Termin prüfen Zustellung KW 40“ verspricht ein nagelneues Samsung Samrtphone. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von 2,99 Euro bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese

Haben Sie Erfahrungen oder können anderen Lesern Tipps geben? Dann nutzen Sie dafür die Kommentare unterhalb dieses Artikels.

Romance Scaming ist nur eine Art des Vorschussbetrugs. Wir haben in der Vergangenheit auch vor weiteren Methoden gewarnt. Beispielsweise versuchen Kriminelle auf eBay Kleinanzeigen ahnungslose Nutzer abzuzocken, suchen nach dem fingierten Tod von Verwandten nach Erben oder machen mit Gewinnversprechen Kasse.

Weitere News zum Thema Betrug finden Sie hier.




105 Gedanken zu „Heiratsschwindler: Betrüger spielen als Admiral der US-Marine mit Gefühlen ihrer Opfer (Romance Scam)“

  1. Wer kennt einen John Williams, Millitärarzt im Jemen mit einem Sohn?
    Er hat via Instagram mit mir Kontakt aufgenommen. Bitte um Hilfe

    Antworten
    • Gerade gestern hat mich ein angeblicher Arzt aus Nyborg in Dänemark, der seit März 2018 als Militärarzt im Jemen arbeitet, auf Facebook angefragt. Er nennt sich Ellie Hawa, was jedoch nur sein Deckname sei, um sich vor Feinden zu schützen. Sein richtiger Name sei Milano Desmond. Sein Titelbild fand ich dank der Google Bildersuche auf der Seite eines ganz anderen Arztes. Ist also ganz klar ein Scam.

      Antworten
  2. André aus USA. Witwer, 14 Järige Tochter Vera. derzeit befindet sich in Afganistan. Will nach Deutschland kommen und „neues Leben angefangen“.
    +1 (620) 359-1064

    Antworten
  3. Hallo an alle Frauen,
    habe auf Instagram eine Freundschaftsanfragen von einem Dr. John Scott bekommen. Er sei Amerikaner, wohne in New York, geschieden, in Deutschland geboren und wolle wieder zurückkehren. Er wollte relativ schnell über WhatsApp chatten. Schon nach einem Tag begann er mit vorsichtigen Liebesbezeugungen. Ich habe ihn sofort auf WhatsApp blockiert. Noch bevor ich ihn auf Instagram blockieren konnte, hat er da sofort gefragt, warum ich das mache. Hab ihn auch da blockiert. Mir ist nichts passiert. Bitte setzt euren gesunden Menschenverstand ein, auch wenn ihr euch noch so sehr einen Partner wünscht.

    Antworten
  4. Hallo bin voriges Jahr im September bei 40gold Singlebörse auf ein Romancescammer reingefallen!Er hieß Martin Klinger aus Köln lebte aber angeblich schon 30Jahre in London.Habe mich total in ihn verliebt,er wollte mich heiraten,dann brauchte er plötzlich Geld weil er in Schwierigkeiten sei habe aber kein Geld geschickt!Und plötzlich kein Kontakt mehr,er wollte aber das Geld für die Rosen die er mir geschickt hat wieder haben und hat mir gedroht mich um zubringen wenn er sein Geld nicht zurück bekommt!Habe Anzeige erstattet

    Antworten
  5. Hallo wer kennt Iris Maria sie soll franzözin sein und ist jetzt angeblich in der elbenbeinküste in der hauptstadt.hatte schon jemand kontakt mit ihr?

    Antworten
    • Kann ich erweitern, Patricia Roub…, dieselben Settings ohne Hauptstadt, hat Angst vor Männer. Lol – wer sich dort rumtreibt ))

      Antworten
  6. Hallo! An alle Männer,seit Vorsichtig bei Lovoo ,es tummeln sich viele Frauen dort rum,die nur uns Männern das Geld aus der Tasche ziehen wollen.
    Meistens geben Sie sich als Krankenschwester aus,die im Mitlehren Osten Tätig sind.Ihre Adressen wechseln sie in Deutschland wie wir unsere Hemden.

    Sie brauchen Geld um aus den Kriegsgebieten raus zukommen,Ködern einen, Sie hätten dort viel Gold .Werden Videos gezeigt.Man brauchte Geld um es auszulösen von
    Sicherheitfirmen. Das Geld soll entweder in dieUSA oder nach England transferiert werden.Achtung die Adressen ändern sich von Tag zu Tag.
    Habe dadurch 12850€ verloren.Anzeigen helfen nichts,man kommt einfach nicht an die Hintermänner ran .Habe einen Freund in den USA der hinter solchen Sachen her ist .
    Also Männer seit vorsichtig.Sind alles nur Finten die einem Vorgegaukelt werden.

    Antworten
  7. Hallo an alle Betroffenen(zu denen ich mich wohl auch zählen darf? )!
    Ich frage ganz dringend noch einmal an alle ! Kennt jemand einen MARK CAVEDO aus den USA , zur Zeit in Afghanistan stationiert ? Hat irgend jemand was über diesen Mann oder den Namen schon mal was gehört ? Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen , auch wenn das Thema selber nicht zum freuen ist ! DANKE an alle

    Antworten
  8. Habe mich bei okcupid angemeldet. Am nächsten Tag eine Anfrage von einem Jay, 51 Jahre, 6 jährige Tochter, war 15 Jahre mit einer Belgierin verheiratet, Sie starb vor zwei Jahren in einem Autounfall. (So hat er berichtet). Hochrangiger Offizier, angeblich gerade in Belgien um seine Tochter zu sehen, die von der Schwester der verstorbenen Frau aufgezogen wird. Er plane, nächste Woche in die US zurückzufliegen, um seine Rente zu beantragen nach 25 Jahren Dienst in Kriegsgebieten. Ich solle auf jeden Fall zu der großen Abschiedszeremonie kommen. Ach ja, er schickte Fotos in Uniform, auch mit seiner Tochter. Die Fotos sahen teils unterschiedlich aus. Und vor allem zeigten sie nicht einen 51 jährigem, der Mann auf den Fotos sah eher aus wie Anfang/ Mitte 40. Von Anfang an sehr überschwänglich und Komplimente machend. Er bat mich schon beim ersten Chatt, mein Profil von der Dating Plattform zu löschen, damit er mich für sich haben könne. Hatte an 2. Tag ein komisches Gefühl und sagte ihm das. Er wurde heftig und meinte, ohne Vertrauen könne man keine Beziehung aufbauen. Heute früh habe ich ihn auf WhatsApp blockiert (er schrieb mit der amerik. Nr. +1 (825) 800-0788). Dann schrieb er mich total sauer von einer anderen Nummer aus an und meinte, ich hätte ihn enttäuscht, er hätte so viel Hoffnung gehabt und Blabla. Er hat nur den Fehler gemacht, mich mit nigerianischer Nummer anzuschreiben: +234 803 272 7500.
    Außer drei Tage chatten ist nichts passiert und mir sind zum Glück die Augen schnell genug aufgegangen. Ich hoffe, ich kann anderen Frauen mit meinem Bericht weiterhelfen!

    Antworten
  9. Robert Lahn aus Philalelphia mit Sohn Nate. Angeblich arbeitet er
    im Bereich Schiffsmotoren auch für Kreuzfahrt-Reedereien. Sein angeblicher Schwager Charles hatte einen Unfall und da „Robert“ auf einer Ölplattform bei Schottlsnd ist, kann er der Frau seines Schwagers kein Geld für die OP schicken. Ratet mal, wie es weiterging..
    .
    Habe ihn bei tinder kennengelernt, dann über WhatsApp und später über Skype geschrieben. Skypename robertlahn62. VORSICHT

    Antworten
  10. Achtung vor diesem Mann! Er ist auf facebook.com/AldrichDewis und auf instagram.com/waltertrevorfinn mit identischem Profilbild und Fotos unterwegs. Er gibt sich als Marine-Ingenieur (verwitwet seit 5 Jahren, eine Tochter (12 Jahre alt im Internat)) aus, kommt aus Luzern, studierte in Oxford und wohnt in Bristol. Er arbeitet auf einem Cargo einer englischen Reederei und sei nun auf dem Weg nach Australien. Seine Vorgehensweise ist sehr raffiniert und lässt auf einen absoluten Profi schließen.

    Am 10.02.19 bekam ich von diesem Mann eine Kontaktanfrage auf Facebook. Ich nahm sie an, weil er als einen gemeinsamen Freund einer Bekannten bei FB angezeigt wurde, die ich kenne. Er schrieb sofort zurück, dass er mich gerne besser kennenlernen wollte. Ich antworte: Wie sind Sie auf mein Profil aufmerksam geworden? Ich nehme an durch Frau X. Seine Antwort: Seine Tochter und er seien auf der Suche nach einem Bekannten im Internet gewesen und seien dann auf mein Profil gekommen und beiden waren sich einig, diese Frau müssen wir kontaktieren. Er wollte dann meine E-Mail-Adresse, damit er mir seine Gefühle schreiben könnte.
    Da ich ein sehr vorsichtiger Mensch bin, habe ich eine Suche im Internet im Bezug auf seinen Namen und seine Bilder (Kategorie Gentlemen) durchgeführt. Seinen Namen konnte ich weder auf Xing noch auf Linkedin finden, nur seine Bilder fand ich auf einem Instagram-Account.

    „Nehmen Sie es bitte mir nicht übel, sind Sie wirklich die Person mit dem Namen Aldrich Dewis?
    Kennen Sie Finn Walter? Welche Ziele verfolgen Sie?“ , erwiderte ich. Seine Antwort: Erstens muss ich Ihnen sagen, dass es eine Schande für meine eigene Persönlichkeit ist, wenn Sie mir das sagen, aber ich glaube, das Leben führt uns manchmal zu Menschen und Orten, an denen wir am wenigsten erwarten.Was bedeutet das alles? Für wen hältst du mich? Siehst du mich wie einen armen Mann an, der nicht weiß, was er will oder braucht? Glaubst du, ich gehöre zu den Leuten, die sich mit dem Internet-Betrug befassen? Es ist sehr falsch von Ihnen, ein Buch anhand seines Umschlags zu beurteilen. Wie Sie sehen können, ist dies mein Instagram-Handle. Sie können mir dort eine Nachricht senden, damit ich Ihnen antworten kann. dann weißt du, dass das echt ist. Und er gab mir seine E-Mail-Adresse:[email protected]

    Aus purer Neugier ließ ich mich auf das E-Mail Schreiben mit ihm ein (6 Wochen). Er glaubte in mir die Seelenverwandte gefunden zu haben (wie damals bei seiner Frau). Ich bekam von ihm Fragebögen, die feststellen sollten, ob wir gemeinsame Interessen habe. Er hatte zuvor sie auch schon beantwortet. Es war aufgebaut wie ein professionelles Matching, teilweise auch mit psychologischen Fragen. Und er setzte total auf den Glauben. Er dankt Gott jeden Tag dafür, dass er mich nun gefunden hat. Er wollte schon mehrmals im Leben aufgeben. Auch wenn wir nicht zusammenkommen sollten (die Chemie würde nicht stimmen, ich würde sein Herz brechen), würde er immer für mich da sein. Seine Liebesbeteuerungen (seitenlang) muss er aus verschiedenen Liebesromanen zusammengestellt habe. Wenn man als Frau darauf steht, ist es Balsam für die Seele. Da ich immer noch überzeugt war, dass es zu 50% ein Fake sein könnte, versuchte ich immer mehr Beweise dafür zu sammeln. Ich brachte ihm dazu, dass er mir Nachrichten über WhatsApp schreibt, damit ich seine Handy-Nummer sehen konnte. So wie es ausschaute, kam die Nummer aus England (+44 7548836775). Er sollte mir Fotos von seiner Reise schicken, Telefonate über WhatsApp, Skype führen oder auch Sprachnachrichten senden. Je mehr ich ihn unter Druck setzte, kam plötzlich die Nachricht, dass es Probleme mit dem Schiff gab (technischer Schaden) und er bräuchte meine Hilfe (Gebete). Ein Tag später, bat er mich um meine Adresse, weil er mir sein Geld für unsere Zukunft senden wollte, um es in Sicherheit vor eventuellen Piraten (Golf von Thailand) zu bringen.
    Da hatte ich den Beweis wie ich es vermutet hatte, obwohl ich zwischendurch sehr oft dachte, dass es diesen Mann wirklich gibt. Ich antwortete ihm, dass ich auf diesen Brief schon gewartet habe und ich Geld im Voraus für den Transport hätte zahlen müssen. Ich stellte ihm noch mehrere Fragen, die er mir bitte beantworten sollte. Seitdem hat er sich nie wieder gemeldet.

    Ich habe nicht herausgefunden, ob die Fotos seine eigenen Bilder sind oder ob sie gestohlen wurden. Arbeitet er alleine oder steht ein Team hinter diesen Profilen? Kennt jemand diese Fotos? Benutzt er noch andere Namen? Wer wurde noch von diesem Mann auf Facebook angeschrieben?

    Antworten
  11. Ich möchte hier auch vor einem betrügerischen Instagram- Profil warnen. Unter den Namen cy5635107 und abela7852 findet man den gleichen Mann mit unterschiedlichen Profilbildern. Einmal gibt er sich als Chris Young aus und ein anderes mal als Abel Antonio. Darauf bin ich gestoßen, weil er so dämlich war, mir zwei Screenshots von Fotos zu schicken, wo man im Hintergrund eine andere Emailadresse gesehen hat. Die Nachrichten beginnen immer gleich mit „Hello“ und „Hallo“. Anschließend wird behauptet, dass diese Person auf der Suche nach einem alten Freund war und über das schöne Profilbild gestoßen sei. Mir kamen die ersten Nachrichten direkt komisch vor, da auf Geschriebenes nicht eingegangen wurde, erst im Laufe dann. Angeblich kommt er aus England und arbeitet zur Zeit als Ingenieur. Um sicher zu gehen, habe ich mir selbst einen zweiten Account bei Instagram angelegt, folgte ihm und er kam mit der gleichen Nachricht… Logikfehler hierbei war dann, dass ich ihm ja zu erst folgte und er nicht auf der Suche nach einem alten Freund sein konnte. Ich habe das Spielchen noch etwas mitgemacht, nach ca. 7 Tagen kam der Plan, er wolle sich in Deutschland niederlassen, um bei mir zu sein. Dazu hätte er schon seine Bank angerufen und ich sollte doch eine Email hinschicken, damit die mir dann seine Zugangsdaten zu seinem Onlinebanking übermitteln. Auch das habe ich mal gemacht, da ich wissen wollte, wie die Masche läuft. Man bekommt dann einige Stunden später eine Email von einem Paul Richardson, angeblich Buchhalter der Santander Bank UK und im Anhang eine Fotodatei, wo man diverse Angaben machen muss wie Adresse, Name, Passnummer, höchster Bildungsgrad… Also schon sowas als jpg zu versenden ist etwas, was alle stutzig machen sollte. Dann habe ich mit ihm über beide Profile geschrieben, ihn dann darauf angesprochen, warum er denn noch nach anderen Frauen sucht, wenn er mich hat. Er hätte das gar nicht getan, er wäre auch nicht online gewesen. Auf alle Anschuldigungen wurde mit „I love you“ und „I miss you“ reagiert. Mittlerweile ist mir das aber zu heikel geworden und ich habe einfach aufgehört zu antworten. Seit einigen Stunden kommt auch keine Frage mehr, wo ich sei und warum ich mich nicht melde. Mädels und Jungs, ich verstehe euch wirklich sehr gut, wie schön es sich anfühlt, wenn man jemanden kennenlernt und frisch verliebt ist. Aber hinterfragt, googelt die Profile, schau euch die Followerlisten genau an, sucht nach Details auf den Fotos. Stellt Fragen zu den erzählten Storys von der verstorbenen Ehefrau und dem hinterbliebenen Kind, verunsichert die Person und überlegt genau, ob er sich irgendwo widerspricht. Sollte dem so sein, dann stellt Forderungen, die euch in keine Misslage bringen und wo ihr keinen Cent bezahlt. Wer euch wirklich will, der nimmt auch das Geld in die Hand und macht alles auf eigene Faust möglich, um euch zu sehen.

    Antworten
  12. Wer kennt Robert Williams Houston Texas angeblich mit 8 jähriger Tochter im Internat. US Arzt Orthopädie. Braucht Geld um Pakete zu verschicken und scheitert beim Zoll und muss Steuern zahlen, die er nicht hat. 4000 €
    Vorsicht Hände weg

    Antworten
  13. Wie nennt er sich wirklich bei dir, denn ich habe einen Dennis Albert Mudis kennen gelernt ist Arzt in Syrien aus Hamburg mit süsser Tochter und Witwer und benutzt die Bilder von Jimmy Newman aus Amerika, vielleicht ist es der selbe, aber ich brauche den vollständigen Namen von den Evans

    Antworten
  14. kennt vieleicht jemand A… Zor… aus der Türkei ,wollte von mir 1000 Euro das ich ihm nicht schicken konnte da er bei Western Union schon bekannt war.Hatte ich ein Glück

    Antworten
  15. Evans aus Hamburg, gerade Arzt in Syrien mit so süßer Tochter. Auf Foto Rückwärtssuche geklautes Foto weltweit im Einsatz.

    Antworten
    • Wie nennt er sich wirklich bei dir, denn ich habe einen Dennis Albert Mudis kennen gelernt ist Arzt in Syrien aus Hamburg mit süsser Tochter und Witwer und benutzt die Bilder von Jimmy Newman aus Amerika, vielleicht ist es der selbe, aber ich brauche den vollständigen Namen von den Evans

      Antworten

Schreibe einen Kommentar