Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Facebook E-Mail: Hallo …, bitte akzeptiere bis 25. Mai unsere aktualisierten Nutzungsbedingungen …


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook erhalten aktuell eine E-Mail mit einem sehr langen Betreff. Diese weißt auf die neuen Nutzungsbedingungen hin, die ab 25. Mai 2018 gültig sind. Doch stimmt das, oder handelt es sich wieder nur um einen mysteriösen Kettenbrief?

In den letzten Wochen konnten wir sehr oft Entwarnung geben, wenn es um E-Mails mit scheinbar neuen Nutzungsbedingungen oder AGB ging. Die meisten Info-Nachrichten waren echt. Beispielsweise haben wir über die echten E-Mails von Microsoft, Yahoo, eBay oder der Landesbank Berlin AG berichtet. Doch die Änderungen der Nutzungsbedingungen vieler großer Unternehmen nutzen auch Kriminelle. Beispielsweise haben wir über die gefälschte E-Mail im Namen von Microsoft gewarnt.

Facebook-Nutzer werden in diesen Tagen ebenfalls auf die neuen Nutzungsbedingungen hingewiesen. Das geschieht gleich auf verschiedenen Kanälen. Wer die Facebook-App nutzt, sieht zunächst keinen  News-Stream. Erst nachdem Sie die neuen AGB abgenickt haben, dürfen Sie Facebook weiter nutzen. Zusätzlich bekommen alle Facebook-Nutzer eine E-Mail mit einem ungewöhnlich langen Betreff. Auch hier wird darauf hingewiesen, dass Sie die neuen AGB lesen und zu akzeptieren sollen. 

So sieht die E-Mail von Facebook zu den aktualisierten Nutzungsbedingungen aus

Facebook versendet aktuell tatsächlich eine E-Mail mit der Aufforderung, dass Sie die neuen Nutzungsbedingungen des sozialen Netzwerks lesen und bestätigen sollen. Die E-Mail ist personalisiert und hat den ungewöhnlich langen Betreff „Hallo …, bitte akzeptiere bis 25. Mai unsere aktualisierten Nutzungsbedingungen, um Facebook weit…“ und wird vom Absender „Facebook <[email protected]>“ versendet. In der E-Mail werden Sie darüber informiert, dass Sie die Privatsphäre- und Sicherheitseinstellungen zukünftig noch leichter einstellen und überprüfen können. Im Text der E-Mail ist zu lesen:

Hallo …,

Wir haben unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert, um genauer zu erklären, wie unser Dienst funktioniert und was wir von allen Facebook-Nutzern erwarten.

Du kannst deine Daten sowie deine Privatsphäre- und Sicherheitseinstellungen ab sofort noch einfacher in den Einstellungen kontrollieren. Zudem haben wir unsere Datenrichtlinie und unsere Cookie-Richtlinie aktualisiert. Diese berücksichtigen nun auch neue Features, an denen wir arbeiten, und erklären, wie wir ein personalisiertes Nutzererlebnis für dich schaffen. Folgende Updates sind enthalten:

  • Neue Features wie Marketplace, Kamera-Effekte und Zugriffsfunktionen
  • Detailliertere Informationen darüber, wie unsere Systeme gepostete Inhalte wie Texte, Fotos und Videos verarbeiten
  • Details dazu, wie wir Informationen, Systeme und Technologien innerhalb der Produkte der Facebook-Unternehmen, darunter WhatsApp, Instagram und Oculus, teilen
  • Instagram, ein durch Facebook Ireland bereitgestellter Dienst, wurde zur Datenrichtlinie hinzugefügt

Bitte gehe zu Facebook, um die Nutzungsbedingungen zu lesen und zu akzeptieren.

Jetzt lesen

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

So sieht die E-Mail optisch aus:

2018-04-22 Faceboo-Nachricht aktuelle Nutzungsbedingungen
Diese E-Mail stammt wirklich von Facebook. (Quelle: Screenshot)

Die E-Mail ist echt und wird tatsächlich von Facebook versendet. Sie ist sowohl im Betreff als auch im Text der Nachricht mit dem Vornamen des Facebook-Nutzers personalisiert.

Sollten Sie Links in dieser E-Mail nutzen?

Diese echte Facebook-Nachricht könnte schon morgen als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails zu verwenden, um sich bei einem Onlinedienst anzumelden. Da der Link in der E-Mail nicht zu einem allgemein verfügbaren Dokument führt, besteht eine besonders große Gefahr. Sie müssen sich nach dem Klick auf den Button in der Facebook-Mail gegebenenfalls mit Ihren Facebook-Zugangsdaten anmelden. 

Wenn Kriminelle die E-Mail fälschen und den Link manipulieren, könnten Sie auf eine Phishing-Webseite gelangen. Dort eingegebene Anmeldedaten würden direkt an Dritte übermittelt. Deshalb raten wir dazu, dass Sie die Facebook-App auf Ihrem Smartphone öffnen. Hier werden Sie ebenfalls über die neuen Nutzungsbedingungen informiert und können diese lesen und bestätigen. Alternativ rufen Sie das soziale Netzwerk über die bekannte Webadresse „www.facebook.com“ auf.

Sie haben ebenfalls eine dubiose E-Mail in Ihrem Postfach?

Damit wir auch zukünftig über aktuelle E-Mails berichten oder vor Spam-Nachrichten warnen können, benötigen wir Ihre Hilfe. Falls Sie eine E-Mail in Ihrem Postfach finden, bei der Sie sich unsicher sind, leiten Sie diese bitte an [email protected] weiter. Auf Wunsch geben wir Ihnen eine Rückmeldung.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Aktuelle Meldungen zu Facebook

eBay-Kleinanzeigen Betrug: Kontakt per SMS mit E-Mail-Adresse (Update)

Immer häufiger werden Nutzer von Kleinanzeigenmärkten wie eBay Kleinanzeigen oder dem Facebook Marketplace mit Betrügern konfrontiert. Diese versuchen den Käufer per E-Mail außerhalb der jeweiligen Plattformen zu kontaktieren. Letztlich wollen die Betrüger Sie zum Versand der

1.986 comments
Warnung vor Facebook Gewinnspiel: Baufirma Meyer GmbH verlost kein Traumhaus

Ein wunderschönes Traumhaus soll auf der Facebook-Seite mit dem Namen „Baufirma Meyer GmbH“ angeblich erneut verlost werden. Der letzte Gewinner hätte falsche Angaben gemacht und konnte nicht ermittelt werden. Deshalb wird neu ausgelost. Wir haben

0 Kommentare
Facebook Messenger: Link mit Video von Freunden nicht anklicken – Große Gefahr

Wir warnen vor betrügerischen Messenger-Nachrichten, die Sie von Facebook-Freunden erhalten. Sie sehen im Facebook Messenger nur Ihren eigenen Namen, einige Smileys und einen Link zu einem YouTube-Video. Als Text ist „Du bist im Video?“ zu

47 comments
Facebook Privatsphäre: Suche nach eigenem Profil einschränken

Sie haben ein Facebook-Profil und bekommen Freundschaftsanfragen von Personen, die Sie gar nicht kennen? Das muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung, welche Einstellungen Sie wählen sollten, damit Ihr Facebook-Profil nicht von Jedermann

2 comments
Viraler Hit: Martin Rütter fragt sich, wo Tim Bendzko bleibt

Aktuell leben wir in Zeiten mit vielen Einschränkungen. Der Coronavirus sorgt für eine ernste Lage. Umso schöner ist, wenn die Menschen ihren Humor nicht verlieren und dazu beitragen, dass auch andere lachen können. So etwas

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar