Führungszeugnis beantragen: So umgehen Sie Fallen und machen es richtig


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Ein Führungszeugnis können Sie heutzutage ohne Probleme online bestellen. Doch welche Webseite müssen Sie aufrufen, um Ihr Führungszeugnis online zu bekommen? Wer über Google sucht, gelangt oft an dubiose Portale. Dort bekommen Sie kein Führungszeugnis, sondern nur einen Ratgeber. Fraglich ist, ob Sie diesen benötigen. 

Ein Führungszeugnis können Sie online beantragen, ohne dafür in das Einwohnermeldeamt oder die Gemeindeverwaltung laufen zu müssen. Gerade wenn Sie ein Führungszeugnis für Ihren Arbeitgeber oder die Beantragung eines Kredits benötigen, ist der Weg über das Internet lukrativ. Schließlich müssen Sie online nicht lange auf dem Amt warten, können auf der Couch oder am Arbeitsplatz sitzen bleiben und das Führungszeugnis wird per Post an Ihre Anschrift gesendet. Online dauert es nur wenige Minuten, ein Führungszeugnis zu beantragen. Allerdings benötigen Sie die richtige Ausstattung.

Vor der Beantragung eines Führungszeugnisses informieren sich viele Nutzer im Internet. Das ist auch richtig, denn es gibt einiges zu beachten. So wissen viele Verbraucher nicht, ob sie ein normales Führungszeugnis oder ein erweitertes Führungszeugnis im Internet beantragen sollen. Doch bei der Recherche lauern auch Fallen. Denn immer häufiger gelangen Nutzer auf dubiose Webseiten, die den falschen Eindruck erwecken, das sie dort problemlos ein Führungszeugnis beantragen können.

Ratgeber, eBook oder Wegweiser statt Führungszeugnis online

Da schauen einige Nutzer nicht schlecht, wenn Sie auf Webseiten ein Führungszeugnis online beantragen möchten und am Ende nur einen Ratgeber in den Händen halten. Dieser ist natürlich nicht kostenlos, sondern kostet oft über 10 Euro. Das Problem: Die Webseiten suggerieren schon mit ihrem Namen, dass es sich um ein Amt oder die Beantragung eines Führungszeugnisses handeln könnte. Nur wenn Sie ganz genau lesen und jedes Wort auf die Goldwaage legen,  können Sie erkennen, das auf diesen Webseiten nur Ratgeber verkauft werden.

Weitere Webseiten auf denen Sie lediglich einen Download erhalten:

  • fuehrungszeugnis.org

Auf dienstweg.info gibt es nur Online-Wegweiser

Update: 30.09.2020 Auch wenn auf der Webseite immer wieder steht, dass Sie nur einen Online-Wegweiser beziehungsweise ein e-Book erhalten, fallen nach wie vor Verbraucher auf diese Seite herein. Es handelt sich um keine offizielle Behörde. Leider erlischt Ihr Widerrufsrecht, wenn die Firma ihre Leistung (Zustellung des e-Books) erbracht hat.

Auf amtsweg.com gibt es kein Führungszeugnis

Obwohl auf der Webseite immer wieder erwähnt wird, dass es hier um einen Wegweiser geht, fallen immer wieder Nutzer darauf herein. Vermutlich suggeriert bereits die URL der Webseite amtsweg.com, dass es sich hier um eine offizielle Behörde handelt. Wir bekommen seit längerer Zeit immer wieder Beschwerden über amtsweg.com. Und nicht nur wir. Auch die Verbraucherzentrale berichtet über das Onlineportal. Die Verbraucherschützer erklären:

[…]Dass es sich nicht um eine offizielle Behördenseite handelt, ist kaum erkennbar. Nur wer genau hinschaut, merkt, dass mit der Eingabe persönlicher Daten lediglich ein „Ratgeber“ zum Online-Beantragen eines Führungszeugnisses bestellt wird.[…]Führungszeugnisse und Urkunden online beantragen: Vorsicht, Falle! am 24.06.2019

Auch die Bewertungen von amtsweg.com auf dem Bewertungsportal trustpilot.com sprechen für sich. Dort kommt das Unternehmen gerade einmal auf einen Stern. Weniger geht nicht. Auch auf Trustpilot  machen sich die Nutzer Luft und erklären, dass sie getäuscht wurden.

Besonders gemein: Zufällig kostet das eBook 13 Euro. Das ist genau so viel, wie ein echtes Führungszeugnis, was Sie auf dieser Seite allerdings nicht bekommen.

Haben Sie das schon gesehen?

Polizei Kontrolle Auto Symbolbild
Verbraucherwelt
Polizeikontrolle filmen und aufnehmen – ist das erlaubt?

In einer Polizeikontrolle haben Sie Rechte und Pflichten. Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen und müssen vermeintliches Fehlverhalten der Beamten nicht hinnehmen. Aber dürfen Sie eine Polizeikontrolle als Beweis filmen oder aufnehmen, was der

dienstweg.com macht auch falsche Versprechungen

Offensichtlich soll der viele Text auf der Webseite den Nutzer verwirren. Wer diesen nur überfliegt, könnte schnell den Eindruck gewinnen, dass er hier ein Führungszeugnis erhält. Und gleich in der Kopfzeile der Webseite wird das auch versprochen. In Kombination mit dem zugegeben originellen Namen der Webseite glauben viele Verbraucher daran, dass Sie hier ein Führungszeugnis beantragen.

2019-06-24 Kopfzeile auf dienstweg-com
So sieht die erste Zeile auf dienstweg.com aus. (Quelle: Screenshot)

Nach der Bestellung erhalten Sie hier für 13 Euro allerdings nur ein eBook mit einer Erklärung, wie Sie ein Führungszeugnis beantragen. Das Führungszeugnis selbst erhalten Sie leider nicht. Dementsprechend fallen dann auch die Bewertungen von dienstweg.com aus. Positive Bewertungen gibt es auf Trustpilot keine einzige (Stand 24.06.2019). Dafür machen die Nutzer Ihrem Ärger Luft.

NFC kontaktlos bezahlen Symbolbild

Symbolbild (Quelle: pixabay.com/kalhh)

Kontaktlos bezahlen: So klauen Kriminelle unbemerkt Ihr Geld via EC-Karte ▶️

Können Kriminelle Ihr Geld stehlen, ohne Sie dabei zu berühren? Ja, dass geht. Dafür nutzen die Ganoven eine neue Technologie bei EC-Karten. Diese ermöglicht berührungsloses Bezahlen an der Supermarktkasse. Nach einem Bericht des SWR auch

8 comments

selbstauskunft-anfordern.com bietet nur einen Wegweiser an

Update: 30.07.2020 Unsere Leser haben uns auf die Seite selbstauskunft-anfordern.com aufmerksam gemacht. Auch hier erhalten Sie das Führungszeugnis nicht. Lediglich einen Wegweiser, wie Sie zu dem Führungszeugnis kommen wird in Aussicht gestellt. Wenn Sie hier nicht exakt lesen, tappen Sie in die Falle. Und für ein e-Book beziehungsweise eine PDF-Datei zahlen Sie dann auch noch 13 Euro. Wenn Sie das vermeintliche Führungszeugnis hier beantragen, verzichten Sie auch auf Ihre Widerrufsbelehrung. Das Geld ist demnach futsch, wenn Sie es einmal überwiesen haben.

führung-institut.de bietet ebenfalls nur einen Ratgeber

Update: 22.12.2019 Wenn Sie auf Google nach „führungszeugnis online beantragen“ suchen, dann könnten Sie an die Webseite führung-institut.de geraten. Auch diese Webseite ist unserer Auffassung nach irreführend, vor allem in Zusammenhang mit der Werbung. Denn diese suggeriert, dass Sie hier ein Führungszeugnis beantragen können.

führung-institut.de Google Anezige
So sieht die Anzeige in den Google Suchergebnissen aus, die potenzielle Interessenten auf die Webseite lockt. (Quelle: Screenshot)

Allein die große Überschrift „Führungszeugnis beantragen | Schnell, sicher & einfach.‎“ suggeriert dem Verbraucher, dass man hier ein Führungszeugnis beantragen kann. Tatsächlich bekommen Sie auf der Webseite weder ein Führungszeugnis noch können Sie dieses dort beantragen. Sie bekommen lediglich einen kostenpflichtigen Ratgeber mit Informationen, wie Sie ein Führungszeugnis beantragen. Fair wäre, wenn hier klar und deutlich bereits in der Überschrift stehen würde, dass es um einen Ratgeber geht. Und natürlich kostet der Ratgeber mit den Informationen, die es im Internet fast überall kostenlos gibt, ebenfalls 13 Euro. Genau so viel, wie das Führungszeugnis selbst kosten würde.

Haben Sie das schon gesehen?

So beantragen Sie das Führungszeugnis richtig

Ein kostenpflichtiges eBook benötigen Sie auf jeden Fall nicht, um ein Führungszeugnis online zu beantragen. Alle wichtigen Fragen beantwortet das Bundesamt für Justiz auf seiner Webseite. Dort wird ganz genau erklärt, wo Sie ein Führungszeugnis beantragen und was ein Führungszeugnis kostet. Außerdem erklärt die Behörde kostenlos, welche technische Ausstattung Sie für die Beantragung des Führungszeugnisses über das Internet benötigen. Die wichtigsten Fragen beantworten wir nachfolgend:

Wer stellt das Führungszeugnis aus?

Das Führungszeugnis wird durch das Bundesamt für Justiz ausgestellt.

Wo können Sie das offizielle Führungszeugnis online beantragen?

Das offizielle Führungszeugnis können Sie über das Online-Portal des Bundesamtes für Justiz (https://www.fuehrungszeugnis.bund.de/) beantragen.

Was benötigen Sie, um ein Führungszeugnis online zu beantragen?

Derzeit kann das Führungszeugnis nicht mit dem Smartphone beantragt werden. Sie müssen Ihren Desktop-PC dafür nutzen. Außerdem wird folgende technische Ausstattung benötigt:

  • Einen neuen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion.
  • Ein Kartenlesegerät zum Auslesen des Ausweisdokumentes.
  • Die ab dem 1. November 2014 verfügbare AusweisApp2. Frühere Versionen sind nicht nutzbar.
  • Eventuell ein digitales Erfassungsgerät (beispielsweise Scanner oder Digitalkamera) um Nachweise hochzuladen.

Was kostet das offizielle Führungszeugnis?

Das Führungszeugnis kostet 13 Euro und muss mit Antragstellung bezahlt werden.

Wie lange dauert die Ausstellung des Führungszeugnisses?

Die Bearbeitungsdauer Ihres Antrages ist abhängig von der Anzahl der Anträge, die gerade gestellt werden. Üblicherweise müssen Sie ein bis zwei Wochen warten.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Alternative Wege für die Beantragung des Führungszeugnisses

Klassisch wird das Führungszeugnis nicht online, sondern persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses bei der ört­lichen Meldebehörde (Einwohnermeldeamt) beantragt. Alternativ können Sie das Führungszeugnis bei der örtlichen Meldebehörde schriftlich beantragen. Es genügt ein formloses Anschreiben an das Einwohnermeldeamt, welches zwingend folgende Personendaten enthalten muss: Geburtstag, Geburts­name, evtl. abweichender Familienname, Vorname/n, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Anschrift. Zudem muss die Unterschrift auf dem Schreiben amtlich oder öffentlich beglaubigt sein.

Weitere Fragen rund um das Führungszeugnis werden auf der offiziellen Webseite des Bundesamtes für Justiz beantwortet.

Auf den Webseiten der Städte und Gemeinden können immer mehr offizielle Dokumente online beantragt werden. Sie sollten immer darauf achten, dass Sie sich auch wirklich auf der offiziellen Webseite der Stadt oder Gemeinde befinden. Falls Sie unsicher sind, suchen Sie das Impressum und prüfen dort, ob es sich um einen Behördenauftritt handelt.

Bei diesen Online-Angeboten machen Sie sich strafbar

Im Internet tauchen immer wieder dubiose Webseiten auf, die einen Führerschein versprechen. Angeblich können Sie sich Ihren Wunschführerschein bestellen, ohne eine Fahrprüfung bestehen zu müssen. Während Sie auf einigen Seiten nur abgezockt werden, liefern andere Dienstleister tatsächlich einen Führerschein. Wir haben einmal näher beleuchtet, welche Strafen Sie beim Kauf eines Führerscheins im Internet erwarten.

Ihre Erfahrungen sind gefragt?

Haben Sie schon einmal schlechte Erfahrungen bei der Beantragung offizieller Dokumente gemacht oder sind gar an Betrüger oder dubiose Geschäftemacher geraten? Bitte berichten Sie über die Kommentare unterhalb des Artikels von Ihren Erlebnissen.

Übrigens: Falls Sie Ihre Steuer-ID verlegt haben oder eine neue Steueridentifikationsnummer beantragen müssen, dann erklären wir Ihnen, wie Sie sich die steuerliche Identifikationsnummer zusenden lassen.

Weitere nützliche Informationen finden Sie in unserer Verbraucherwelt.

Symbolbild Eltern Kind

(Quelle: pixabay.com/geralt)

Familienkasse warnt vor teuren Kindergeldanträgen im Internet – Eltern aufgepasst

Sie möchten Kindergeld beantragen und stoßen im Internet auf diverse Webseiten mit Kindergeldanträgen. Diese sind in den meisten Fällen nicht kostenlos. Fallen Sie auf die Abzocke nicht herein. Der Kindergeldantrag ist kostenlos. 

9 comments
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
4.25 (8 Stimmen)



13 Gedanken zu „Führungszeugnis beantragen: So umgehen Sie Fallen und machen es richtig“

  1. Verbieten muss man solche Betrügerseiten nicht, finde ich.
    Aber als Anwender den gesunden Menschenverstand eingeschaltet lassen, das hilft. Wenn ich beim angeblichen „Bestellen“ die bopayment-URL sehe, ist sofort der Alarmmodus an. Wer soll das sein?
    Die Suche nach diesem Anbieter führt direkt hierher und der Verdacht ist bestätigt.

    Beim Surfen immer schön wachsam bleiben!

    Antworten
  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe auf der Website „https://www.dienstweg.info/fuehrungszeugnis/“ ein Führungszeugnis für meinen Arbeitgeber bestellt.
    Am Schluss habe ich leider keins erhalten, sondern nur den Wegweiser für 13 Euro. Ich habe mein Geld per E-Mail zurück angefordert. Der Betrüger bopayment.info hat mir mein Geld nicht zurücküberwiesen und nur darauf hingewiesen, dass er diesen Wegweiser verkauft.
    Kann man hier was dagegen machen und das Geld zurückbekommen?
    Vielen Dank und MfG,
    Anna F.

    Antworten
  3. Ich bin leider auch drauf reingefallen…“führungszeugnis-beantragen.de“

    Wenn man es weiß, dann erkennt man recht schell, dass dort nur ein Ratgeber verkauft wird (13 Euro für 4 pdf-Seiten!), aber wenn man nicht damit rechnet, dann geht man (bzw. jedenfalls ich damals) fest davon aus, dass man dort ein Führungszeugnis bestellt… wirklich super ärgerlich.

    Antworten
  4. Ich bin leider auch auf die Betrüger reingefallen. Habe heut mal bei meiner Gemeinde nachgefragt, warum mein Führungszeugnis nicht ankommt. Schade um die 13 €. Müsste man verbieten solche Seiten!!!

    Führungszeugnis-beantragen.de/

    Antworten
    • Hey Franziska, mir ging es ganz genauso, auf der selben Seite. Hab es grade bemerkt und ärgere mich jetzt schon ziemlich. Sowas dreistes… aber gut zu wissen, dass man nicht die einzige ist, der sowas passiert…

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  5. Ich bin auf die Website „Führungszeugnis-beantragen.de“ hereingefallen, da ich schnell eins brauchte und nicht genau gelesen habe. Jetzt hab ich für 13 € einen 4 Seiten langen Ratgeber zu dem Thema und einen Termin auf der Behörde für in 2 Monaten. Corona ist toll. MFG

    Antworten
  6. Hallo, ich bin auch auf so ein Online Führungszeugnis reingefallen. Es ist eine Frechheit, das dies über Google gleich als erstes angezeigt wird.
    Gerade in Zeiten von Corona, ist fast nicht möglich ein Führungszeugnis zu beantragen. Ich denke derzeit machen sie Unsummen mit dieser Masche

    „https://www.dienstweg.info/fuehrungszeugnis/“

    Antworten
  7. So eine Sauerei , Warum wird diese Seite nicht verboten ? Ich bin auch drauf reingefallen !! Am liebsten würde ich diesen verein Anzeigen !! Karin D. aus Albersdorf

    Antworten
  8. Ich bin auch auf die Seite führung-institut.de reingefallen. Sehr ärgerlich. Geld ist futsch. Wieso kann man gegen solche Seiten nichts unternehmen?

    Antworten
  9. Genau heute bin ich auf diesen Trick der Seite Führung-Insitut.de reingefallen. Nicht nur das die 13 € weg sind,; ich habe auch noch Zeit verloren. Sehr ärgerlich. Und keine Möglichkeit das Geld zurückzubekommen.

    Antworten
  10. An dieser Stelle muss ich jedoch darauf aufmerksam machen, dass ich trotz aller Warnungen Ihrerseits eine Werbung von Dienstweg.com entdeckt habe. Also, bitte in Zukunft aufpassen, wem Sie bzw. Ihre Partner Werbung gestatten, danke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar