E-Mail Spam: Sie haben 377 Millionen Euro gewonnen! – Stimmt das


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Zahlreiche Nutzer finden in ihrem Posteingang aktuell eine E-Mail mit einer eindeutigen Gewinnbenachrichtigung. Danach sollen die Empfänger 428 Millionen Euro beziehungsweise 377 Millionen Euro gewonnen haben. Der Betreff der E-Mails hat allerdings mit dem Inhalt oft gar nichts zu tun. Wir bekommen viele Anfragen, was es damit auf sich hat und er klären, was Sie mit der E-Mail tun sollten.

Neu ist die Masche mit atemberaubenden Betreffzeilen nicht. Wir haben in der Vergangenheit schon über E-Mails berichtet, wo Betreffzeilen verwendet wurden, die mit dem Inhalt der Nachricht nichts zu tun hatten. Inhaltlich ging es bei diesem Spam-Mails um dubiose Bitcoin-Tradingseiten. Letztlich geht es dem Absender nur darum, dass Sie die E-Mail überhaupt öffnen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Link darin anklicken.

Genau darum geht es auch in der gefälschten Gewinnbenachrichtigung, die aktuell im Umlauf ist. Angeblich sollen die Empfänger der Spam-Mail 428 Millionen Euro gewonnen oder 377 Millionen Euro gewonnen haben. Das wäre natürlich schön, wenn es stimmen würde. Doch das tut es nicht. Es handelt sich um eine Spam-Mail. Sie haben nichts gewonnen. 

An dieser Stelle erinnern wir gerne wieder an den Grundsatz, dass man nichts gewinnen kann, wenn man nicht mitgespielt hat. Das klingt einfach. Dennoch fallen jeden Tag Verbraucher auf die Masche mit angeblichen Gewinnen herein. Teilweise gehen die Nutzer sogar in Vorkasse und überweisen Geld für den Notar oder den Geldtransport, welches dann natürlich verloren ist.

Um diese Millionen Euro schwere E-Mail geht es

In den meisten Fällen besteht die vermeintliche Gewinnbenachrichtigung nur aus einem Einzeiler und einem Link. Allein daran kann man den Betrug bereits erkennen. Denn offizielle und seriöse E-Mails müssen ein Impressum enthalten, aus dem Sie genau entnehmen können, wer die E-Mail versendet. Nachfolgend listen wir die bisher bekannten E-Mails auf. 

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Absender:

Betreff:

  • (1) NEUE Nachricht…
  • Bestellung bestaetigt! RE4520
  • Gratulation, Dein Platz ist reserviert
  • Habe versucht dich heute anzurufen!
  • Ihre Anfrage vom
  • Ihre E-Mail
  • Ihre Bestellung 22684856 in Bearbeitung
  • Ihre Bestellung ist bei uns eingegangen! Rechnung vom
  • Ihre Bestellung – Rechnung 120222 wird bearbeitet
  • Ihre Buchung(156320)
  • Letzte Mahnung
  • Rueckmeldung
  • Strafe

Diese Texte sind uns bisher bekannt:

18.03.2018

Sie haben 377 Millionen Euro gewonnen!

Hier klicken und Gewinn abholen

Wollen Sie von uns keine Mails mehr erhalten?

Hier klicken

 

Sie haben 428 Millionen Euro gewonnen!

Hier klicken und Gewinn abholen

Die Absender und Betreffzeilen ändern sich sehr schnell. Falls Sie eine E-Mail mit einem anderen Betreff oder Inhalt bekommen, dann leiten Sie diese bitte an [email protected] weiter. Wir aktualisieren den Artikel bei Bedarf.


Haben Sie wirklich 428/377 Millionen Euro gewonnen?

Nein, natürlich nicht. Die Nachricht dient nur dazu, Ihre Neugier zu wecken. Letztlich sollen Sie dazu bewegt werden, den angegebenen Link anzuklicken. Doch genau davon raten wir immer ab. Klicken Sie in unerwartet erhaltenen E-Mails niemals Links an. Zu hoch ist die Gefahr, dass Sie auf unseriöse Webseiten kommen oder sich Schadsoftware einfangen. Es handelt sich bei dieser E-Mail mit dem lukrativen Gewinn von 428 Millionen Euro um Spam.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Phishing Mail Symbolbild
Warnungsticker
Strato: Diese E-Mails sind Phishing und Spam (Überblick)

Haben Sie vollkommen unerwartet eine E-Mail von dem Internetanbieter Strato bekommen? Es könnte sich dabei nicht nur um Spam, sondern auch um eine Phishing-Nachricht handeln. Damit sollen Ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Wir zeigen wie

Wohin führt der Link in der E-Mail?

Wer den Link in der Fake-Mail anklickt, gelangt auf eine dubiose Lotterie-Webseite mit der URL planetlottery.net. Die Webseite verfügt über kein Impressum und ist allein deshalb nicht vertrauenswürdig. Letztlich ist vollkommen unbekannt, wer diese Seite betreibt und dafür verantwortlich ist. Wie so oft geht es darum, dass Sie erst einmal mitspielen und somit Geld investieren sollen. Oft handelt es sich um sogenannte Lotterie-Vermittler. 


Was sollten Sie mit der E-Mail tun?

Da Sie nichts gewonnen haben, können Sie die Spam-Nachricht bedenkenlos löschen. Ihnen entgeht dadurch nichts. Sie können durch das Löschen nur gewinnen, denn Sie sparen Zeit und können nicht verführt werden bei unbekannten Lottogesellschaften mitzuspielen.

Haben Sie ähnliche unseriöse E-Mails in Ihrem Postfach?

Bitte helfen Sie uns und leiten Sie dubiose Nachrichten per E-Mail an [email protected] weiter. Nur mit Ihrer Hilfe können wir rechtzeitig vor Gefahren warnen und so unerfahrene Nutzer schützen.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Diese Warnungen sind ebenfalls aktuell:

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



4 Gedanken zu „E-Mail Spam: Sie haben 377 Millionen Euro gewonnen! – Stimmt das“

  1. In diesen lästigen Mails ist im Html-Teil der Link „aestamuni.com“ enthalten.
    Es wäre also ein Leichtes diesen nervigen Schrott über den Mailfilter in Thunderbird loszuwerden.
    Leider schaffen es die Entwickler von Thunderbird nicht diesen seit mindestens 3 Jahren bekannten Fehler in der Suchroutine zu beheben.
    Die Suchfunktion findet nämlich keinen Text im Html-Teil einer Nachricht.
    Weil Spam aber zu einem großen Teil aus Html besteht ist der Filter außerordentlich nutzlos.

    Ist das nur Gleichgültigkeit oder Absicht der Thunderbird-Entwickler ?

    Antworten
  2. Das man sich schadsoftware herunterziehen kann ist doch genauso ein mythos…ich klicke jeden link an und habe mir noch nie eine schadsoftware eingeheimst.

    edit: den Rest haben wir zur Wahrung der Netiquette gelöscht

    Antworten

Schreibe einen Kommentar