E-Mails im Namen von DB Schenker führen zu Gewinnspielen von Datensammlern


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.
Verpassen Sie keine Warnung:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

2018-09-05 Schenker Fake Mail

Aktuell werden E-Mails im Namen des Unternehmens DB Schenker mit dem Betreff „Bestätigen Sie Ihre Angaben“ versendet. Doch diese stammen nicht von der Logistik-Firma und führen Sie auf verschiedene Webseiten. Vorsicht, darunter sind auch Gewinnspiele von Datensammlern.

Immer wieder werden die Namen der bekannten Paketdienstleister missbräuchlich verwendet. Erst kürzlich haben wir über Nachrichten berichtet, die im Namen von DHL Express beziehungsweise DHL versendet werden und zu Gewinnspielen von Datensammlern führen. Auch über die Phisingangriffe mit Paketbenachrichtigungen im Namen von DHL haben wir berichtet. Die Lieferungsnachricht im Namen von DHL, DPD beziehungsweise UPS enthielt sogar einen Virus. Erst unlängst haben wir auch über die E-Mails im Namen von TNT und DPD berichtet.

Jetzt hat es auch den Logistik-Konzern DB Schenker getroffen. Die E-Mails im Namen des bekannten Unternehmens führen im harmlosesten Fall zu Datensammlern. Da Sie aber nicht wissen, was passiert, wenn Sie den Link anklicken, sollten Sie diese Nachrichten löschen. Denn es ist nicht auszuschließen, dass Sie auf Webseiten weitergeleitet werden, die mit Schadsoftware verseucht sind und so Ihren Computer angreifen. Auch ist möglich, dass die Nachrichten demnächst abgeändert werden und mit Anhängen versehen werden, die einen Virus enthalten.

Seien Sie also vorsichtig mit unerwartet zugesandten Nachrichten. Selbst wenn Sie tatsächlich ein Paket erwarten, ist es ratsam, derartige E-Mails lieber einmal mehr zu checken und auf Nummer sicher zu gehen. Falls Sie sich nicht sicher sind, können Sie die Nachrichten auch an kontakt@onlinewarnungen.de weiterleiten. Wir prüfen die E-Mails kostenfrei für Sie und geben bei Bedarf eine Warnung heraus.

Achtung: Alle nachfolgend beschriebenen E-Mails stammen nicht vom Logistikunternehmen DB Schenker. Hier wird der bekannte Markenname missbräuchlich verwendet. Das Unternehmen ist dadurch selber geschädigt.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So sehen die Spam-Nachrichten im Namen von DB Schenker aus

Immer wieder weißen wir darauf hin, dass sich die E-Mails schnell im Aussehen und auch vom Inhalt her verändern können. Sollten Sie also eine Nachricht von DB Schenker mit anderem Absender, Betreff oder Text erhalten, leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Betreff:

  • Bestätigen Sie Ihre Angaben
  • Bestätigen Sie Ihre Adresse hier

Absender:

  • DB Schenker
  • Im Auftrag von DB Schenker

Text:

05.09.2018 Aktuell führen die Links in den E-Mails auf Gewinnspielseiten diverser Datensammler. Falls Sie daran teilnehmen, müssen Sie im Anschluss mit viel Werbung per Post, E-Mail, SMS und mit nervigen Werbeanrufen rechnen.

Ein Kurier hat das Paket nicht an Ihre Adresse geliefert, weil niemand zu Hause war. Bitte lesen Sie Informationen und planen Sie Ihre Lieferung hier:

Vorname: Max

Nachname: Mustermann

Lieferstatus: In der Post warten

Bestätigen Sie Ihre Adresse hier – https://prankpros.myshopify.com/products/samsung

________________________________________________________________________________________________________________________________

Beachtung

Wenn das Paket nicht innerhalb von 30 Arbeitstagen eingegangen ist, hat die DB das Recht, von Ihnen eine Entschädigung in Höhe von 4 € für jeden Tag zu verlangen.

 

Sind diese Benachrichtigungen echt?

Ganz klar heißt die Antwort hier: NEIN. Es handelt sich um Spam und Sie können die E-Mails ganz beruhigt löschen. Diese wurden definitiv nicht von dem Speditionsunternehmen DB Schenker versendet. Wir warnen ausdrücklich davor, die Links in den E-Mails anzuklicken. Sie wissen nicht, auf welche Webseite Sie diese führen. Eventuell ist dort ja Schadsoftware installiert, welche dann Ihren Computer oder Ihr Smartphone angreift. Eines ist aber klar – Sie landen nicht auf der Webseite von DB Schenker.

Löschen Sie die E-Mails einfach!

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Bitte hinterlassen Sie unterhalb des Artikels einen Kommentar, ob Sie diese oder ähnliche E-Mails ebenfalls bekommen haben. Mit der Angabe der Betreffzeilen und Absender helfen Sie uns und anderen Lesern bei der Erkennung von Spam. Außerdem beantworten wir Ihre Fragen zu dem Thema in den Kommentaren unterhalb des Artikels.


Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere interessante Artikel

Phishing Kreditkarte Geld Bank Symbolbild

Advanzia Bank: E-Mails „Handlung erforderlich“ ist Betrug

Betrüger versuchen die Kreditkartendaten von Kunden der Advanzia Bank zu stehlen. Dafür erhalten die Kunden eine Phishing-E-Mail im Design der Direktbank. Wir erklären, woran Sie die E-Mail erkennen und wie Sie […]

2020-04-07 Artikelbild Black Look

black-look.com: Schöne Marken-Wimpern oder billige Kopien aus Fernost?

Welche Frau träumt nicht von perfekten Wimpern. Diese könnten Sie im Onlineshop auf black-look.com finden. Der Shop scheint sich auf nur vier Produkte zu beschränken. Wir haben die Webseite überprüft. […]

Webinar Computer Symbolbild

Kostenlose Verbraucher-Seminare von der Volkshochschule

Kostenlose Seminare für Verbraucher bietet die Volkshochschule Unterland aus Heilbronn im Internet an. Die Themen sind spannend und die Teilnahme ist kostenlos. Wir erklären Ihnen, zu welchen Themen Sie sich […]

Erfahrungen Symbolbild

mimty.de und evenlife.de: Ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop

Passend zur aktuellen Corona-Krise liefern die Onlineshops unter mimty.de und evenlife.de Atemschutzmasken, Desinfektionsspray und Schutzanzüge. Doch im Internet beschweren sich immer mehr Kunden, beklagen ausbleibende Lieferungen. Welche Erfahrungen haben Sie mit […]

Instagram Symbolbild

Instagram: Nachricht mit „Hallo.. so ein account hat deine Bilder geklaut. …“ ist Phishing

Eine scheinbar harmlose Nachricht, die gerade per Instagram Messenger versendet wird, kann weitreichende Folgen haben. In der Nachricht wird Ihnen mitgeteilt, dass Ihre Instagram-Bilder geklaut und auf einem anderen Account […]

Aktualisierungen

10.09.2018 Neuen Betreff ergänzt.
05.09.2018 Artikel erstellt.

War diese Warnung hilfreich?
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




6 Kommentare zu E-Mails im Namen von DB Schenker führen zu Gewinnspielen von Datensammlern

  1. Ich habe die gleiche Mail erhalten, bei der ich aufgefordert wurde meine Adresse zu bestätigen. Als Lieferstatus wurde In der Post warten angegeben. Da ich keine Bestellung aufgegeben habe und auch kein Paket erwartete, habe ich die Mail sofort gelöscht.
    Das ich 4,00 Euro pro Tag bezahlen muss wenn das Paket nach 30 Tagen noch nicht abgeholt ist stand auch n meiner Mail. Als Absendeort war Andechs angegeben.

  2. Ich habe heute eine Fake Mail bekommen, Absender angeblich DB Schenker. Der Text entspricht dem oben abgebildeten. Zum Glück hat GData die Mail als Spam eingeordnet. Absender: DB Schenker marti.mahler=web.de@mail97. etreff: Bestätigen Sie Ihre Angaben

  3. Mor ist das leider auch passiert. Verdammte Betrug und Kriminalität wird immer schlimmer. Da ich tatsächlich ein Paket von DB Schenker erwarte.