Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Warnung vor Trickdiebstahl: Angeblicher Handwerker klaut Schmuck und Bargeld


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Trickbetrüger schlüpfen gerne in andere Rollen, um sich Zutritt zu den Häusern der Opfer zu verschaffen. In dem aktuellen Fall, vor dem die Polizei Hagen warnt, hat der Trickbetrüger auf fiese Weise sein Opfer bestohlen. Wie Sie sich vor solchen Betrugsmaschen schützen können, lesen Sie hier.

Wie die Hagener Polizei mitteilt, gab ein angeblicher Handwerker vor, dass es sich um einen Notfall handelt und er daher dringend Zugang zur Wohnung bräuchte. Der Betrüger erklärte der Hausbesitzerin, dass er die Heizungen auf Quecksilber hin untersuchen müsse. Der „Handwerker“ machte sich an die Arbeit und ging mit einem Gerät von Heizung zu Heizung.

Laut Polizeimeldung entdeckte der vermeintliche Handwerker im Schlafzimmer dann zu hohe Quecksilberwerte und bat die Frau Bargeld und Schmuck getrennt voneinander aufzubewahren. Der Mann half der Frau dabei, die Wertsachen in Küchentücher einzuwickeln. Der Betrüger gab vor nochmals in den Keller zu müssen. Erst als er nicht wieder kam, bemerkte die Dame, dass Bargeld und Schmuck mit dem Mann verschwunden waren.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Unwissenheit der Opfer ausgenutzt

Wie bei vielen anderen Trickbetrugsmaschen hat auch hier der angebliche Handwerker das Unwissen seines Opfers ausgenutzt. Üblicherweise wird in Heizungen kein Quecksilber verwendet und das hat schon gar nichts mit dem Schmuck und dem Bargeld in der Wohnung zutun.

Vorsicht Dachreinigung: Wucherpreise statt Schnäppchen bei Haustürgeschäften

Ein gewisses Maß an Misstrauen schützt Sie vor gemeinen Betrügern. Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei Brandenburg aktuell vor zwielichtigen Dienstleistern, die zum Schnäppchenpreis Arbeiten an Ihrem Haus übernehmen möchten. Wir erklären, wie aus dem

7 comments
Trickdiebstahl: Falsche Handwerker stehlen Geld und Schmuck

Mit einer altbekannten Masche des Trickdiebstahls machen derzeit Kriminelle von sich Reden. Wie die Täter vorgehen, und wie Sie sich am besten schützen können, lesen Sie in unserem Artikel. Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?

0 Kommentare
Abzocke an der Haustür: Falsche Handwerker klauen und kassieren ab

Derzeit geben sich Trickbetrüger als Handwerker aus und verschaffen sich Zutritt zu Wohnungen ahnungsloser Verbraucher. Diese werden entweder direkt abgezockt oder ihnen werden Geld und Wertgegenstände gestohlen. Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung. Wir erklären, auf

0 Kommentare

So schützen Sie sich vor derartigen Betrugsmaschen

  • Lassen Sie keine Handwerker ohne Termin in Ihr Haus.
  • Üblicherweise melden sich Handwerksfirmen vorher an.
  • Sie als Hausbesitzer sollten stutzig werden, wenn Sie niemanden bestellt haben.
  • Sollte es sich wirklich um einen Notfall handeln, kommen üblicherweise die Stadtwerke vorbei.
  • Hellhörig können Sie zudem werden, wenn plötzlich von Bargeld oder Schmuck die Rede ist.
  • Wertgegenstände stehen nicht im Zusammenhang mit Arbeiten oder Messungen am Haus oder der Wohnung. 

Am besten ist es natürlich, verdächtige Leute gar nicht erst ins Haus zu lassen. Sollten sich aber schon eine oder mehrere Personen in Ihren vier Wänden befinden, bitten Sie diese zu gehen. Alternativ rufen Sie die Polizei. Doch seien Sie dabei vorsichtig, damit die Diebe nichts mitbekommen und Sie gegebenenfalls noch verletzen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Trickbetrüger im Haus – Ihre Erfahrungen

Bei Ihnen haben sich auch schon Trickbetrüger mit gemeinen Lügen Zugang zu Ihrem Haus verschafft? Oder Sie kennen ähnliche Geschichten? Dann schreiben Sie einen Kommentar unter diesen Artikel und tauschen Sie sich mit unseren Lesern aus.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere interessante Polizeimeldungen

Polizeiwarnung: Betrug mit Gutscheinkarten – Vorsicht bei Gewinnspielanrufen

Die Polizeiinspektion Celle warnt aktuell vor einer Betrugsmasche mit Gutscheinkarten. Als Aufhänger werden Gewinnspiele genutzt. Erfahren Sie, wie die Masche abläuft und worauf Sie achten sollten, damit Sie nicht in die Falle tappen. Wie fanden Sie diesen

1 Kommentar
Zeugenaufruf der Polizei: Hund in die Ruhr geworfen – Wer war das?

Ein Unbekannter hat am 29.12.2018 vermutlich eine Hündin in der Ruhr geworfen und so getötet. Das Tier konnte am Ufer der Ruhr nur noch tot geborgen werden. Jetzt ermittelt die Polizei und sucht Zeugen. Wer

0 Kommentare
Warnung: Trickbetrug am Telefon – falsches Gewinnspielversprechen

Mal wieder meldet die Polizei, dass die Masche mit den Gewinnversprechen am Telefon funktioniert. So verlor ein Mann dabei über 10.000 Euro. Die Betrüger gehen bei der Gewinnspielmasche sehr trickreich vor und verlangen das Geld nicht

1 Kommentar
Kurios: Falscher Polizist macht Fehler und schickt Opfer zur echten Polizei

Manchmal sind Kleinkriminelle auch für eine Lachnummer gut. Die echte Polizei Cosefeld berichtet über Täter, die sich mit einer bekannten Masche bereichern wollten. Sie gaben sich als Polizisten aus. Doch ihre eigene Taktik ging nicht

0 Kommentare
Polizeimeldung: 550 Datensätze aus Datendiebstahl aufgetaucht

Wie die Polizei Hessen mitteilt, ist die Behörde in den Besitz von circa 550 Datensätzen gelangt. Woher stammen die Daten? Was beinhalten die Datensätze? Wie ist die Polizei in deren Besitz gelangt? Diese und weitere

0 Kommentare
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

1 Gedanke zu „Warnung vor Trickdiebstahl: Angeblicher Handwerker klaut Schmuck und Bargeld“

Schreibe einen Kommentar