Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



weber-xxl.de: Wie seriös ist der Onlineshop?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Unterhaltungselektronik bekommen Sie in dem Onlineshop weber-xxl.de. Aber bekommen Sie die bestellte Ware tatsächlich? Das fragen auch unsere Leser. Deshalb haben wir uns den Onlineshop einmal genauer angesehen. Und wir sind auf Ungereimtheiten gestoßen.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop weber-xxl.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf weber-xxl.de?

Selbst wenn die Preise für die Unterhaltungselektronik in dem Onlineshop weber-xxl.de recht gut sind, sollten Sie nicht voreilig zuschlagen. Denn am Ende haben Sie Geld ausgegeben und bekommen hier wohl eher keine Ware. Denn weder erreichen Sie jemanden telefonisch, noch gibt es die Firma im Impressum.

Faktencheck für weber-xxl.de
  • Die im Impressum angegebene Weber Versandhandel GmbH existiert nach unseren Recherchen nicht. Sie ist vermutlich frei erfunden. Sie wissen daher nicht, bei wem Sie einkaufen und wem Sie Ihr Geld senden.
  • Der Server des Webshops steht in den USA oder der Standort soll verschleiert werden.
  • Die angegebene Telefonnummer +49 40 31953382 ist nicht erreichbar.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung oder per Kreditkarte bezahlen. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung.
  • Auf der Webseite sind Fehler zu finden, die sonst nur Fakeshops passieren.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Unser Fazit zu weber-xxl.de

Da Sie bei weber-xxl.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für weber-xxl.de verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

71 comments

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit weber-xxl.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf weber-xxl.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Ich habe in einem Fakeshop bestellt, aber noch nicht bezahlt. Was nun?

Wenn Sie in einem Fakeshop zwar bestellt, aber das Geld noch nicht überwiesen haben, dann hatten Sie wohl gerade noch einmal Glück. Sie sollten natürlich auch nicht überweisen. Brechen Sie die Kommunikation einfach ab und ignorieren Sie die E-Mails mit Zahlungsaufforderung. Nach einem Einkauf in einem Fakeshop ist kein Widerruf nötig, da es den Onlineshopbetreiber nicht gibt. Zudem sind E-mails oft gar nicht zustellbar.

Sollten Sie im Rahmen des Kaufprozesses Ihre Kreditkartendaten in einem Fakeshop eingegeben haben, dann sollten Sie die Kreditkarte schnellstmöglich sperren lassen. Außerdem raten wir dazu, dass Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten.

Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.

Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Warum sind Webshops noch online, wenn sie bereits als Fakeshop bekannt sind?

Leider ist es nicht so einfach eine Webseite vom Netz zu nehmen. Dafür gibt es viele Gründe. Zunächst müssen zu dem jeweiligen Onlineshop erst einmal genügend Anzeigen von Geschädigten vorliegen. Leider erstatten viele Opfer keine Anzeige, sodass der Vorfall den Strafverfolgungsbehörden gar nicht bekannt wird. Erstatten Sie deshalb als Geschädigter in jedem Fall Anzeige bei der Polizei, was auch online möglich ist. Hinzu kommt, dass die Onlineshops häufig aus dem Ausland betrieben werden. Deutsche Behörden haben auf Unternehmen im Ausland leider keinen direkten Zugriff, weshalb der Webshop häufig online bleibt.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen:
mediatempel.eu: Multi-Media zum kleinen Preis oder Fakeshop?

Der Name beim Onlineshop mediatempel.eu scheint Programm zu sein. Multi-Media-Elektronik zum kleinen Preis lockt die Verbraucher an. Ein vorschneller Einkauf kann aber schnell zu Ernüchterung führen. Denn unsere Leser und wir zweifeln an der Seriosität

0 Kommentare
Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Produkte von The North Face kaufen

Produkte der Marke The North Face sind nicht nur bei Verbrauchern sehr beliebt. Cyberkriminelle eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Tiefstpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem Artikel warnen wir Sie vor den

0 Kommentare
net-elektronika.com: seriöser Onlineshop oder Fakeshop-Reinfall?

In dem Onlineshop net-elektronika.com erhalten Sie Elektronik-Produkte zu Tiefpreisen. Allerdings gibt es einige kuriose Punkte, die an der Seriosität des Webshops zweifeln lassen. Unter anderem fragen unsere Leser, warum Sie bei einem deutschen Shop in

0 Kommentare
Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Nike Schuhe und -Bekleidung kaufen

Produkte der Marke Nike sind heiß begehrt und daher ein beliebtes Produkt von Cyberkriminellen. Diese eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Schleuderpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem Artikel warnen wir Sie vor

3 comments
Warnung vor Onlineshops: Hier dürfen Sie nicht einkaufen (Fakeshop Liste)

Achtung: Neue Fakeshops entdeckt! Das Geld ist weg und die Ware kommt nicht oder es kommt nur minderwertige Ware. Diese Erfahrung machen einige Verbraucher in Deutschland beim Onlineshopping. Betrüger eröffnen Onlineshops, die es nur virtuell

1.203 comments

30 Gedanken zu „weber-xxl.de: Wie seriös ist der Onlineshop?“

  1. Hallo,
    ich bin ebenfalls auf Weber xxl hereingefallen. Der Shop ist 100% Fake.
    Ich hatte ein Notebook gekauft, das bei anderen Händlern nicht verfügbar und zudem teurer gewesen wäre.
    Die Zahlungsmethode Kreditkarte ist ebenfalls nit funktionsfähig, sodass nur Überweisung bleibt. Bewusst so gemacht, da es hier kaum möglich ist sein Geld zurück zu bekommen. Die Betrüger haben Konten verschiedenen Ländern benutzt, Österreich, Niederlande und zuletzt Belgien.
    Ich hatte Glück im Unglück, weil die Aufsicht meiner Bank sich gemeldet hat ob ich die Überweisung wirklich tätigen will, da Sitz in BE. Ich habe dann genau recherchiert bzgl. dieser Firma und meine Bank angewiesen die Überweisung zu stornieren. Tausend Dank an meine Bank!

    Antworten
  2. Ich habe am 18.01.2021 ein Notebook bei Weber-XXL bestellt und per Überweisung auf
    IBAN: BE42 2770 6092 6954 €425,99 überwiesen und keine Nachricht und keine Ware erhalten.
    Ich habe die Zurücküberweisung bei meiner Postbank beantragt und Strafanzeige bei der Polizei gestellt.
    Reinhardt

    Antworten
  3. Ich bin am 18.01.2021 auf Weber-XXL reingefallen. Habe am 25.01.2021 Anzeige erstattet und bei der Bank den Versuch einer Rückholaktion gestartet. (für 10€)

    Bankverbindung war in meinem Fall:

    IBAN oder Konto: BE42 3770 6902 6954
    BIC oder BLZ: BBRUBEBBXXX

    Ich hoffe sehr, dass ich meine 251€ noch zurück bekomme oder wenigstens einen Teil aber große Hoffnung habe ich nicht.

    Mögen solche Betrüger ihre gerechte Strafe erhalten.

    Antworten
  4. Mir ist ebenfalls das gleiche passiert. Habe 2 Tablets am 12.01. bestellt, die noch dazu nicht für mich waren. Bei mir war es die BE Iban. Direkt am nächsten Tag habe ich Strafanzeige gestellt und die Rückbuchung veranlasst. Noch warten wir ob das Geld zurück kommt.

    Antworten
  5. Hallo Leute,
    wir haben am 18.01.2021 ein Laptop für 388€ über werber-xxl gekauft. Alles schien sauber zu sein impressium war da etc…
    ein tag später kam die Rechnung. wir hätten wissen müssen es stand ein belgische Bankkonto. leider haben wir das Geld überwiesen und 2 Tage später keine Rückmeldung. Wir haben versuch ein Kontakt per Email zu haben. Email kann nicht zugestellt werden. Wir haben sofort die Bank angerufen um eine Rücküberweisung zu fordern wir wissen nicht ob es klappt
    Seit Heute nachmittag finde ich die Webseite nicht mehr
    Finger weg von Weber-XXL

    Antworten
  6. Ich benötigte dringend einen Laptop fürs Homeschooling. Überall auf seriösen Seiten ausverkauft und er März lieferbar. Habe dann bei XXL Weber bestellt. Leider auch bezahlt. 340 Euro weg. Zu spät auf negative Kommentare über diesen Shop gestoßen. Bank eingeschaltet. Versuch Geld zurück zu holen läuft. Geld ging auf ein Belgisches Konto. Schon das hätte einen bei der Überweisung auffallen müssen. Aus Fehlern lernt man. Strafanzeige gestellt nun heißt es warten und hoffen

    Antworten
    • Hallo zusammen,
      bin auch drauf reingefallen, es war ein Samsung Tablet, über Google Shopping gesucht und es dann sehr günstig bei weber-xxl gefunden. Normalerweise würde ich nach einem Shop, den ich noch nicht kenne, genauer recherchieren. Bei den tausenden(!) sehr guten Bewertungen (4,5 Sternchen) habe ich allerdings die Authentizität des Shops nicht hinterfragt und auf der verlinkten und professionell gestalteten Seite direkt bestellt. Die Rechnung habe ich nach zwei Tagen erhalten und per Banküberweisung (PayPal leider nicht möglich, jetzt weiß ich warum) bezahlt. Jetzt sind 257 Eur weg mit schlechten Aussichten sie wieder zu erhalten.
      Natürlich werde, ich wie andere hier empfehlen, Anzeige erstatten und das Bestmögliche bei meiner Bank versuchen.

      Was mich an meisten ärgert ist, dass so ein Fake-Shop mit tausenden – offensichtlich auch Fake-Bewertungen ganz oben im Suchranking bei Google Shopping gelistet wird. Ist es nur eine schlampige Leistung von Google oder lassen sich solche Betrügereien nicht aufdecken?

      Antworten
  7. Ich bin leider auch darauf reingefallen. Brauchte einen Laptop für meine Freundin für das Studium zum Homeschooling.
    Habe leider, über den Preis erfreut, gar nicht nachgedacht. Als der Shop dann zwischenzeitlich schon einmal offline war, habe ich dann den zugehörigen Artikel vom Verbraucherschutz gefunden. Das hat mir auf jeden Fall geholfen, das ich sofort zur Bank gehen konnte um den Rückholservice zu beantragen. Habe das Geld dann zum Glück heute wieder bekommen, mit Abzug von 15€ Lehrgeld für den Service.
    Wünsche allen anderen genauso viel Glück.
    Das nächste mal bin ich vorsichtiger.

    Antworten
  8. Ah Gott, bin auch reingefallen.
    Habe Home Sound System bestellt,
    370€ Geld direkt überwiesen.
    Nach 4 Tage habe nichts bekommen, keine Benachrichtigung dass das Geld da ist oder sonst was.
    Wollte anrufen, ging auf Web die Seite hat nicht geladen, habe bei Google Web Name geschrieben und tadaaaam bin direkt her gestoßen.
    Und da wurde mir klar ich wurde reingelegt
    Habe bei meiner Bank angerufen ,die wollten das Geld zurück buchen mit Aufpreis 10€ aber noch nichts erhalten
    Ich frag mich wie solche Menschen überhaupt leben können damit, mit diesem Geld was die bei Menschen abzocken, mein Mann muss eine Woche arbeiten um das Geld zu verdienen und solche Menschen machen es sich so einfach und haben dabei keinen Scham.
    Ich hoffe Gott bestraft die dafür.

    Antworten
  9. Ich habe leider auch am 10.01. bei Weber xxl ein Notebook bestellt. Wunderte mich über das Konto in Österreich, hab aber trotzdem überwiesen. Seitdem keine Reaktion von denen. Nach 9 Tagen habe ich eine Nachfrage per Mail verschickt, woraufhin auch nichts kam. Habe nun Strafanzeige gestellt und bei meiner Bank nachgefragt. Sie wollten schauen, ob da was zu machen ist. Ich habe wenig Hoffnung. 322€ weg…

    Antworten
  10. Hallo zusammen, auch ich bin darauf reingefallen. Der Shop wurde mehrfach angezeigt und die E-Mails waren sehr gut z. B. Ansprache mit Name usw. Zum Glück konnte ich noch das Geld von meiner Bank, für eine Gebühr von 10 Euro, zurückholen lassen. 10 Euro als Lehrgeld sind gerade so zu verschmerzen. Übrigens der Onlineshop ist seit gestern nicht mehr erreichbar.

    Antworten
    • Hi ich wollte mich erkundigen nach der Überweisung wieviele Tage waren es bei dir rum als du das Geld wieder zurück bekommen hast ?Ich habe am 15.01 überweisen und am 20 bei der Bank gemeldet hoffe wird was

      Antworten
  11. Unsere Waschmaschine ist defekt gegangen; natürlich war der Preis interessant. Bevor dieser wieder steigt, gleich zugeschlagen. Kreditkartenfunktion funktionierte nicht, mit der Hoffnung, dass umgehend die Maschine geliefert wird, ohne Sinn und Verstand das Geld vorab überwiesen (IBAN: GB96REVO…). Keine Reaktion auf Chats oder eMails, Rufnummer unbekannt. Alarmglocken gingen leider zu spät an. Jetzt diese Seite gegoogelt und gefunden; Anzeige bei der Polizei gestellt. Warten wir es ab; habe aber kaum Hoffnung. Schade, dass man diesen Leuten nicht das Handwerk legen kann.

    Antworten
  12. Hallo zusammen, der Shop war echt gut aufgebaut und auch die E-Mails waren sehr gut. Ansprache mit vollen Namen etc. Leider bin ich auch darauf reingefallen. Allerdings scheint er die Bankdaten zu verändern. Bei mir war es eine Bank in den Niederlanden. Zum Glück konnte die Bank das Geld zurückholen zum einmaligen Preis von 10 €. Das ist allerdings zu verschmerzen. Übrigens der Onlineshop ist seit gestern Abend nicht mehr erreichbar.

    Antworten
    • Nach wieviel Tagen haben sie es gemerkt um Geld zurück zu holen ?ich habe am 15.01überweisen und am 20.01 bei der Bank gemeldet habe jegliche Hoffnung verloren das ich mein Geld zurück bekomme

      Antworten
  13. Auch wir sind auf diesen Shop reingefallen.
    Wir brauchten dringend fürs Homeschooling ein neues Tablet da das alte nicht mehr lädt…. In allen gängigen und bekannten Shops ausverkauft und wegen dem Lockdown kann man ja nicht mal eben einkaufen gehen.
    Hab dann das Tablet bei Weber-xxl gefunden und bestellt. Wurde in den Googleanzeigen bei Shopping angezeigt.
    Mich hätte stutzig machen müssen dass Echtzeitüberweisung bevorzugt wird. Es war eine belgische IBAN, selbst das habe ich „weggeschaltet“.
    Tja, Ende vom Lied, 186 € weg, kein Tablet.
    Bloß nichts kaufen in diesem Shop!!!!

    Antworten
    • Hi
      Genau gleiche Geschichte mit IBAN BE…. am 19.1.21 bestellt
      Hab erst 22.1 gecheckt das weber xxl existiert nicht 😡
      Joanna

      Antworten
  14. Ja auch ich bin auf Weber-xxl reingefallen (definitiv ein fake-shop). Eigentlich sollte man es besser wissen, und nicht per Vorkasse bezahlen. Ich war in Eile und wollte schnell Ersatz für ein kaputtes Handy…und das Impressum sah halt beim kurz drüberschauen „vertrauenswürdig“ aus, schon war ich in der Falle (eigene Dummheit muss ich leider sagen). Ich versuche nun von der Bank in Österreich das Geld via Rücküberweisung zu erhalten, aber mal sehen ob ich da Glück habe.
    Auch ich passe künftig besser auf.

    Antworten
  15. Gut zu wissen und danke für den Erfahrungsbericht, hätte beinahe ein Heimkino System gekauft.
    Impressum ist mittlerweile vorhanden.
    Was mir aufgefallen ist : es wird dieselbe Telefonnummer +49 40 31953382 für folgende 3 Online Shops angegeben:
    Weber XXL (Weber Versandhandel GmbH)
    sparhals.com (Sparhals GmbH)
    swodoo.eu (im Gegensatz zu swoodoo nur mit einem „o“ !)

    Antworten
    • Ja, ich habe bei Swodoo.Eu am
      Wochenende bestellt. Dasselbe Spiel: Niemand erreichbar, ich war so blöd und habe Vorkasse gemacht. Definitiv auch ein Fakeshop. Die Internetseite sieht super professionell aus, hab mir das Impressum und alles angeschaut weil ich wegen der Vorkasse skeptisch war. Das hätte ich mal bleiben sollen. Ich verstehe nicht wieso sowas nicht schneller gestoppt werden kann.

      Antworten
  16. Ich habe auch bestellt und bezahlt und seitdem nichts gehört. Ich hoffe noch. Bin aber pessimistisch, nachdem ich hier gerade gelesen habe.

    Antworten
  17. Ich habe einen Laptop bestellt. Auf Mails wurde nicht geantwortet. Die Ware ist seit 1 Woche nicht da. Habe heute Strafanzeige erstattet.

    Antworten
  18. Hallo zusammen, ich habe bei Weber XXL Onlineshop einen Fernseher gekauft, warum auch immer habe ich habe versucht dort anzurufen. Ok es gibt verschiedene Gründe weshalb jemand telefonisch oder fax nicht erreichbar sein kann. Nach kurzen stöbern bei Google dann die wohl ernüchternde Erkenntnis einen Fakeshop erwischt zu haben. Nach dem schriftlichen Kontaktversuch kam keine Antwort mit nochmaligen anschreiben von Heute habe ich, wenn auch nicht nötig, von dem Kauf abstand genommen. Gott sei dank noch kein Geld überwiesen. Leider ziehen solche Abzocker alle ehrlichen Mitstreiter mit in den Verruf.
    mfg Rainer

    Antworten
  19. Ich habe bei Weber-xxl.de einen Fernseher gekauft. Da dieses erst ein paar Tage her ist, habe ich noch einen Fünkchen Hoffnung, dass er vielleicht doch noch kommt. Sollte dem nicht so sein, berichte ich hier darüber. Prinzipiell finde ich es aber mehr als Besorgniserregend, dass es die Telefonnummer nicht gibt und auch auf Mails nicht reagiert wird.

    Antworten
    • Da wird wohl nichts mehr kommen. Ich hatte Glück, dass ich zwar das Geld für ein Soundbar zwar überwiesen hatte, das Geld aber 2 Tage später wieder zurückkam. Offenbar wurde das Konto in Österreich aufgelöst. Weber-xxl ist definitiv ein Fake-Shop.
      Danke für die Tipps hier. Ich passe künftig besser auf.

      Antworten
      • Darf man fragen an welche Bank du überwiesen hattest…ich hatte nicht so viel Glück…habe 14 Stunden danach meine Bank informiert und in Österreich angerufen und dort auch den Sachverhalt geschildert und hatte leider kein Glück…

        Antworten

Schreibe einen Kommentar