Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



prietz-bau.com: Vorsicht Fakeshop für Werkzeuge! Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Sie suchen einen neuen Rasenmäher, Mähroboter oder elektrische Werkzeuge? Beim Preisvergleich oder einer Google-Suche könnten Sie an den Onlineshop prietz-bau.com geraten. Wir haben uns angesehen, ob der Einkauf in dem Onlineshop sicher ist.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop prietz-bau.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf prietz-bau.com

Auf der Webseite des Onlineshops prietz-bau.com werden sichere Zahlungswege beworben. Doch an der virtuellen Kasse stehen diese plötzlich nicht mehr zur Verfügung. In solchen Fällen sollten Sie besonders vorsichtig sein und den Webshop genauer überprüfen.

Faktencheck für prietz-bau.com
  • Die im Impressum angegebene Prietz Bauhandel GmbH existiert nach unseren Recherchen nicht. Sie ist vermutlich frei erfunden. Sie wissen daher nicht, bei wem Sie einkaufen und wem Sie Ihr Geld senden.
  • Der Server des Webshops steht in den USA oder der Standort soll verschleiert werden.
  • Die Domain prietz-bau.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der gesamten Webseite ist keine Telefonnummer zu finden, unter der der Onlineshop erreichbar ist
  • Die angegebene Telefonnummer 0221670993 ist nicht erreichbar.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung oder per Kreditkarte bezahlen. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung.

Falls sie in dem Onlineshop Ihre Kreditkartendaten eingegeben haben, sollten Sie die Kreditkarte schnellstmöglich sperren. Die Daten könnten missbraucht werden.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Unser Fazit zu prietz-bau.com

Da Sie bei prietz-bau.com keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für prietz-bau.com verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

75 comments

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit prietz-bau.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf prietz-bau.com eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Ich habe in einem Fakeshop bestellt, aber noch nicht bezahlt. Was nun?

Wenn Sie in einem Fakeshop zwar bestellt, aber das Geld noch nicht überwiesen haben, dann hatten Sie wohl gerade noch einmal Glück. Sie sollten natürlich auch nicht überweisen. Brechen Sie die Kommunikation einfach ab und ignorieren Sie die E-Mails mit Zahlungsaufforderung. Nach einem Einkauf in einem Fakeshop ist kein Widerruf nötig, da es den Onlineshopbetreiber nicht gibt. Zudem sind E-mails oft gar nicht zustellbar.

Sollten Sie im Rahmen des Kaufprozesses Ihre Kreditkartendaten in einem Fakeshop eingegeben haben, dann sollten Sie die Kreditkarte schnellstmöglich sperren lassen. Außerdem raten wir dazu, dass Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten.

Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.

Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Warum sind Webshops noch online, wenn sie bereits als Fakeshop bekannt sind?

Leider ist es nicht so einfach eine Webseite vom Netz zu nehmen. Dafür gibt es viele Gründe. Zunächst müssen zu dem jeweiligen Onlineshop erst einmal genügend Anzeige von Geschädigten vorliegen. Leider erstatten viele Opfer keine Anzeige, sodass der Vorfall den Strafverfolgungsbehörden gar nicht bekannt wird. Erstatten Sie deshalb als Geschädigter in jedem Fall Anzeige bei der Polizei, was auch online möglich ist. Hinzu kommt, dass die Onlineshops häufig aus dem Ausland betrieben werden. Deutsche Behörden haben auf Unternehmen im Ausland leider keinen direkten Zugriff, weshalb der Webshop häufig online bleibt.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen:
2rad-kern.de: Vorsicht Fakeshop Gefahr! – Ihre Erfahrungen

E-Bikes, Mountain-Bikes oder Rennräder finden Sie im Onlineshop auf 2rad-kern.de. Die Angebote sind Attraktiv und die Preise niedrig. Doch leider haben wir Sorge, dass Sie hier Ihren neuen Drahtesel nach der Bestellung auch tatsächlich erhalten.

0 Kommentare
media-voigt.de: Vorsicht Fakeshopverdacht! – Ihre Erfahrungen

Soll es ein neuer Fernseher, ein Kaffeevollautomat oder ein neuer Kühlschrank sein? Im Onlineshop auf media-voigt.de könnten Sie das passende Produkt finden. Doch Vorsicht! In diesem Shop gibt es einige Ungereimtheiten, die Sie vor einer

0 Kommentare
elektro-schmeider.de: Achtung Fakeshopverdacht!

Im Onlineshop elektro-schmeider.de finden Sie super Angebote aus vielen Produktsegmenten. Einige der angebotenen Waren sind bei bekannten Händlern seit Wochen vergriffen. Sollten Sie den Angeboten trauen? Wir haben den Shop überprüft. Das Ergebnis und unsere

1 Kommentar
Fakeshopverdacht: Vorsicht beim Goldkauf im Onlineshop! – Ihre Erfahrungen

Gold, Silber, Platin: Diese Edelmetalle gelten als Wertanlage und können über das Internet bestellt und gekauft werden. Auch hier müssen Sie bei den Angeboten wachsam bleiben. Nach einem Leserhinweis haben wir uns den Onlineshop feingoldscheideanstalt-seit1978.de

20 comments
Verbraucherzentrale warnt: de.shein.com ist ein Fakeshop – Ihre Erfahrungen

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen sieht in dem Onlineshop unter der URL de.shein.com einen Fakeshop und rät von einem Einkauf ab. Wir haben uns den Webshop etwas näher angesehen und erklären, welche Unsicherheiten es gibt. Zudem benötigen wir

279 comments
War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
2.67 (9 Stimmen)

19 Gedanken zu „prietz-bau.com: Vorsicht Fakeshop für Werkzeuge! Ihre Erfahrungen“

  1. Ich reihe mich mit einem „günstigen“ Gewächshaus für 700 Euro in die Liste der Betrogenen ein. Bei mir ging das Geld zunächst in die Niederlande.

    Antworten
  2. Habe am 02.10.2020 einen Räucherschrank für 189,99 bestellt und am 05.10.2020 überwiesen auf
    IBAN: NL05 BUNQ 2042 5029 79 (anscheinend wieder ein neues Konto)
    Habe eine Anzeige bei der Polizei aufgegeben.

    Dreckspack

    Antworten
  3. Leider bin ich auch auf prietz-bau.com reingefallen.200,00€ futsch,hätte ich man vorher die Bewertung gelesen oder bei der überweisung auf ein Spanisches Konto hellhörig werden sollen aber man ist ja Blauäugig.Auf jedenfall habe ich Anzeige erstattet werde aber vermutlich kein Cent mehr sehen.Als ich die Seite heute aufmachen wollte per google ,ja da war nix mehr von prietz – bau.com zusehen.Aus Fehlern muss man lernen aber das Handwerk sollte diesen Betrugsfirmen gelegt werden.

    Antworten
  4. Kettensäge Dolmar gekauft, Geld überwiesen per IBAN – hätte ich mal stutzig werden sollen als es eine Niederländische IBAN war – die Säge kam nicht, dafür kurz darauf am 29.09. das Geld zurück auf mein Konto, da dieses wohl nicht mehr existiert.
    Glück gehabt!
    Prietz-Bau existiert nicht. Es kam auch nie eine weitere Nachricht oder irgend eine Aufforderung.

    Antworten
  5. Die ABN AMRO Bank hat offensichtlich reagiert und das angegebene Konto wegen Betrugs gesperrt (NL64 ABNA 0249 5631 42). Meine Überweisung kam glücklicherweise nach einer knappen Woche zurück. Ich war tatsächlich schon misstrauisch, aber offensichtlich nicht vorsichtig genug. Wenigstens ist es so gut ausgegangen und ich habe meine Kreditkartendaten nicht preisgegeben.

    Antworten
    • Oh oh dann bin ich ja mal gespannt,
      Belgisches Konto und rund 190€
      Meine Commerzbank hat nun eine Anfrage an die Belgische Bank geschickt, Anzeige werde ich noch heute stellen bei der Polizei… danke für diese beruhigende Schilderungen des Vorganges.
      Ist nun auch eine gute Woche als ich zumindest eine Rechnung erhielt mit der Bitte in Vorlasse zu gehen!
      Grüße und danke
      Karsten

      Antworten
  6. Wollte gerade ein Gartenhaus bestellen, hatte es schon im Warenkorb. Beim Bezahlvorgang gab es dann auf einmal nicht mehr die Option Bezahlung auf Rechnung -welche in den Zahlungsarten aber angeboten wurde -. Da wurde ich dann doch skeptisch und hab den Shop erstmal gegoogelt und bin dann auf Fake Shop gestoßen. Dann unter der angegeben Adresse in Köln geforscht nichts gefunden. Vielen Dank das es diese Wächter gibt. Habe ich nochmal Glück gehabt.

    Danke
    Maria

    Antworten
    • Ich habe leider das Gartenhaus gekauft und mit Vorkasse bezahlt. Jetzt hoffe ich, dass es wieder zurück überwiesen wird weil es genau das Konto ist, dass hoffentlich gesperrt wurde.

      Antworten
  7. Ich habe dort am 16.09.20 eine Rüttelplatte bestellt. Diese ist bisher nicht angekommen und wird es vermutlich auch nicht mehr! Auf E-Mails wird nicht reagiert und der Telefonanschluss existiert nicht.
    Geld ist wohl futsch!
    Ich bin eigentlich sehr vorsichtig beim Onlinekauf aber dieses Mal habe ich nicht aufgepasst.
    Ich versehe ebenfalls nicht, warum diese Seite noch erreichbar ist. Die muss doch gesperrt werden!

    Antworten
  8. Leider habe ich eine Drehbank zu einem sehr günstigen Preis bestellt und das Geld überwiesen. Das geschah am 21.09.2020. Als bis 25.09.2020 kein Paket kam, bin ich mistrauisch geworden und habe versucht Kontakt aufzunehmen. Dann gingen mir die Augen auf! Ich habe eine Anzeige gestellt und hoffe mein Geld zurück zu bekommen.
    Aber du kann nicht verstehen, wieso die Seite immernoch zugänglich ist und der Fake Shop weiterhin funktioniert.

    Sperrt endlich den Zugang!!

    Antworten
  9. Hallo Zusammen,
    habe bei Prietz-Bau eine Tischkreissäge von Scheppach bestellt und per Vorkasse auch 244,99 Euro bezahlt. Habe auch gleich eine Bestellbestätigung und eine Rechnung mit der Bankverbindung erhalten, das ganze ist jetzt 12 Tage her.
    Ware ist natürlich bisher keine gekommen, bin wohl voll reingefallen und muss das Geld in der Wind schreiben.
    Hab den „Vertrag“ heute widerrufen und um Erstattung gebeten, naja eher um mein Gewissen zu beruhigen.

    Michael

    Antworten
  10. Habe dort ein „Plastikhaus“ als sichere Parkmöglichkeit für mein E bike gekauft und aufgrund der Dringlichkeit der Lieferung sofort den Kaufpreis überwiesen. Bin nicht stutzig geworden änder die Bankverbindung in „BE“….na ja, klar kommt keine Mitteilung über den Geldeingang, keine Nachricht über eine Lieferung, hab dann lange nach eine Telefon Nummer gesucht, die Verbindung wird aber sofort unterbrochen. Ich ärgere mich weniger um die 200 € Kaufpreis. Ich ärgere mich mehr über meine eigene Dummheit. Ohne jede Recherche Geld zu überweisen, mein Vertrauen an die Ehrlichkeit war riesengroß (zu groß und zu naiv).
    Habe online Anzeige bei der Polizei erstattet, obwohl das Geld „futsch“ ist.

    Antworten
  11. Ich wollte grad einen Grillkamin zu einem echt unschlagbaren Preis kaufen, 400kg per DHL 6,90 € kamen mir auch seltsam vor…
    Na gut, dachte ich, schauste mal per google nach Erfahrungen und bin dann hier gelandet..
    Die Bestellung habe ich jetzt natürlich nicht mehr durchgeführt, da mein Gefühl hiermit bestätigt wurde.

    Danke!

    Antworten
  12. Wir haben dort eine Teichfilteranlage für knapp 850€ bestellt. Das Geld wurde zurücküberwiesen, da das angegebene Konto gesperrt ist.
    Fakeshop! Nichts bestellen!

    Antworten
  13. Prietz-Bau bietet nun auch Gewächshäuser zu sehr interessanten Preise an. Zum Teil bei 60% der Wettbewerbspreise! Im Handelsregister nicht eingetragen und bei North Data auch nicht gelistet. EINDEUTIG FAKE-SHOP!!

    Antworten
    • Absoluter Drecksfakeverkäufer laden oder was auch immer is mir auch egal.

      Das solche Leute die Dreistigkeit besitzen mit so ner verarsche weiter zu machen will mir nicht in den Kopf rein.
      Keine Erreichbarkeit werder per Email noch per Telefon.
      Habe eine rüttelplatte gekauft für echt wie das die anderen hier schon beschrieben haben nen günstigen Preis.

      Man sucht und sucht und wir endlich fündig und denkt man kann sich freuen weil man mal was hochwertiges billig gekauft hat und bekommt nichts aber auch garnichts.
      Anzeige bei der Polizei erstattet und alle Namen der Geschäftsführer angegeben villeiht haben wir Glück und es kommt zu einer sammelklage.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar