Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



likelymore.com: Probleme und Erfahrungen mit dem Onlineshop für Mode


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Reduzierte Textilien bekommen Sie in dem Onlineshop auf likelymore.com. Viele Leser fragen sich derzeit, ob der Webshop seriös und der Einkauf sicher ist. Wir haben uns die Webseite einmal genauer angesehen und erklären, welche Ungereimtheiten es gibt.

Onlineshops aus dem asiatischen Raum schießen im Moment wie Pilze aus dem Boden. Die Betreiber möchten sich auf dem europäischen Markt etablieren. Das versuchen sie vor allem über den Preis. Denn gerade von der Qualität her können viele asiatische Produkte nicht mithalten. Es scheint aber genügend Verbraucher zu geben, denen die Qualität nicht ganz so wichtig ist.

Anders ist nicht zu erklären, dass sich Verkaufsplattformen wie koogoshop.comlovovincy.com, QueenEva.com, PrimeShe.com und vova großer Beliebtheit erfreuen. Allerdings fallen die Shops eben nicht nur positiv auf. Besonders negativ ist der Webshop thehannashop.com bei unseren Lesern aufgefallen. Hier waren die Kunden mit der Produktqualität und den Geschäftsgebaren des China-Shops sehr unzufrieden. Probleme gibt es auch bei Anbietern, die ihre Produkte kostenlos anbieten. Hier haben wir über deinschmuckshop.com berichtet. Dagegen sind viele Kunden mit dem Onlineshop Shein zufrieden, wenngleich es auch dort viele negative Bewertungen und Meinungen gibt.

Nun gesellt sich ein weiterer Onlineshop dazu. Die Rede ist von likelymore.com. Der Mode-Shop wird derzeit über Anzeigen auf Google und auf diversen Webseiten massiv beworben. Auch hier hat es der Betreiber auf deutsche Kunden abgesehen. Der Shop macht äußerlich zunächst einen guten Eindruck. Uns erinnert der Onlineshop irgendwie an modetalente.com. Aber es gibt gewisse Punkte, die sollten Sie vor Ihrem Einkauf auf likelymore.com wissen. Danach können Sie immer noch entscheiden, ob Sie dort einkaufen möchten oder nicht.

Ist Onlineshopping bei likelymore.com seriös?

Es gibt einige Punkte die dazu führen, dass wir dem Webshop die Seriosität nicht bescheinigen können. So hält sich der Onlineshop likelymore.com nicht an deutsche Rechtsnormen. Die Webseite hat kein Impressum. Das ist in Deutschland jedoch vorgeschrieben. Damit verstößt die Seite gegen die in Deutschland vorgeschriebene Impressumspflicht. Das bedeutet auch, dass Sie letztlich nicht wissen, bei wem Sie einkaufen und wo Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können.

Der Bestellprozess entspricht in Deutschland nicht den gesetzlichen Vorgaben. Hier werden wichtige Informationen verschwiegen, die AGB in den Kaufvertrag nicht einbezogen und keine Informationen zum Widerrufsrecht mitgeteilt.

Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer. Eine direkte Kontaktaufnahme ist also nicht möglich. Ihnen bleibt nur der Weg per E-Mail. Hier sind wir auf Ihre Erfahrungen angewiesen. Häufig lässt die schriftliche Kommunikation zu wünschen übrig.

Der Server des Onlineshops steht in Kanada. Die Domain ist auf eine Firma aus Hong Kong (CHICV INTERNATIONAL HOLDING LIMITED) registriert. Auch diese Kombination ist aus Sicht des Verbrauchers nicht besonders sicher, denn hier wird es schwierig Ihre Rechte durchzusetzen.

Zu erkennen ist, dass es sich hier wohl um keinen Anbieter aus Deutschland oder Europa handelt. Vermutlich sitzt das Unternehmen in Fernost. Aussagen zur Qualität oder Passgenauigkeit der Produkte von likelymore.com können wir derzeit nicht machen. Hierzu fehlen uns eigene Erfahrungen. Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen über die Leser-Kommentare unterhalb des Artikels mitteilen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Ist likelymore.com ein Fakeshop?

Aktuell würden wir den Modeshop likelymore.com nicht als Fakeshop bezeichnen. Allerdings erfüllt der Webshop einige Merkmale von Fakeshops, weshalb wir zu besonders großer Vorsicht raten. Wir haben derzeit jedoch noch keine Hinweise darauf, dass likelymore.com keine Ware liefert. Insofern handelt es sich zwar um einen unbekannten Onlineshop, der seine Identität nicht preis gibt, jedoch um keinen Fakeshop.

Versandkosten und Zölle bei likelymore.com

Der Onlineshop bietet derzeit einen kostenlosen Versand ab einem Bestellwert von 76 Euro an.

Trotz des Versprechens mit dem kostenfreien Versand, könnten noch zusätzliche Kosten auf Sie zukommen. Darauf wird auf der Webseite auch hingewiesen:

In einigen begrenzten Ländern (insbesondere in einigen europäischen Ländern, z. B. Deutschland, Italien, Großbritannien und Kanada usw.) müssen möglicherweise Zölle oder Mehrwertsteuer gemäß den in Ihrem Land geltenden Vorschriften erhoben werden.

Kommen die Waren aus dem nichteuropäischen Ausland, sollten Sie die Zollbestimmungen beachten. Alles, was unter einem Gesamtbestellwert (inklusive Versandkosten) von 22 Euro pro Shop und Liefertag liegt, ist vom Zoll befreit. Vorausgesetzt wird, dass auf dem Paket der Rechnungsbetrag angegeben wird. Der Zoll muss wissen, welchen Gegenwert das Paket enthält. Andernfalls müssen Sie sich mit dem Zoll in Verbindung setzen. Und dann kann es durchaus teuer werden. Zwischen 22 Euro und 150 Euro kommen Einfuhrumsatzsteuer und Verbrauchsteuer (bei verbrauchsteuerpflichtigen Waren) hinzu. Ab über 150 Euro Bestellwert werden die Abgaben nach dem Zolltarif berechnet.

Leider fehlt in den AGB ein konkreter Hinweis darauf, von wo die Waren versendet werden und ob Zollgebühren anfallen.

Lieferzeiten bei likelymore.com

Da wir noch keine eigenen Erfahrungen gemacht haben, können wir derzeit nur nach den Angaben auf der Webseite gehen. Hier finden Sie in der Rubrik „Lieferung“ die Angaben der voraussichtlichen Lieferzeit. Je nach Bearbeitungs- und Versandzeit kann die Lieferung bis 35 Werktage dauern.

Wie wird bei likelymore.com bezahlt?

Bei likelymore.com haben Sie derzeit zwei Zahlungsarten zur Auswahl:

  • per Kreditkarte (VISA, MasterCard, Maestro, American Express)
  • PayPal

Die Bezahlung mit PayPal ist aufgrund des Käuferschutzes für einige Nutzer eine interessante Variante. Aus Erfahrung wissen wir allerdings, dass der Käuferschutz bei derartigen Onlineshops oft nicht greift. Denn meist wird tatsächlich eine Ware geliefert. Das Problem liegt bei der Qualität, welche über den Käuferschutz nicht abgedeckt ist. Eine Rücksendung nach China lohnt sich häufig aufgrund der hohen Versandkosten nicht.

Reklamation und Rücksendung bei likelymore.com

Da Sie auf der gesamten Webseite  keine Telefonnummer finden, werden Sie über das Telefon bei Reklamationen nichts klären können. Lediglich eine E-Mail-Adresse ([email protected]) ist angegeben. Die Frage ist, ob Sie dort eine ausreichende Antwort bekommen.

Laut den Rückgaberichtlinien können Sie Artikel „problemlos umtauschen oder zurückerstatten“. Allerdings müssen Sie die Rücksendekosten übernehmen. Damit wird eine Rückgabe in der Praxis oft unwirtschaftlich. Denn die Rücksendung der Ware kann sehr teuer werden. Zu vermuten ist, dass Sie die Ware nicht an eine deutsche Adresse zurücksenden können. Vielmehr wird der Anbieter verlangen, dass Sie die Produkte nach China oder in ein anderes Land senden. Die Versandkosten sind dann oft so hoch, dass diese den Warenwert übersteigen.

Außerdem gibt es in den Bedingungen auf likelymore.com eine sehr dubiose Einschränkung für Rücksendungen. Dort heißt es nämlich:

Endverkaufsartikel sind für eine Rückgabe oder einen Umtausch ausgeschlossen.

Genau genommen handelt es sich bei der Ware auf likelymore.com generell um Endverkaufsartikel. Außerdem müssen Sie ein Bild der Ware senden, um es zurückgeben zu können. Wir kennen dieses Vorgehen von vergleichbaren Onlineshops. Häufig gibt es dann Probleme, weil Sie eben nicht ohne eine Begründung den Kaufvertrag widerrufen können.

Sehr unvorteilhaft und nach unserer Einschätzung nicht zulässig ist die Stornierungsgebühr von 15 Prozent. Diese müssen Sie bezahlen, wenn Sie eine Bestellung nach 24 Stunden stornieren.

Vergleichen Sie selbst, welche Rechte deutsche Kunden in Bezug auf den Widerruf von Kaufverträgen normalerweise haben.

Fazit zu likelymore.com

Wir raten von einem Einkauf auf likelymore.com ab, da sich das Unternehmen offensichtlich nicht an deutsche Rechtsnormen hält. So fehlen das Impressum und die Angabe des konkreten Onlineshop-Betreibers. Die fehlende direkte telefonische Erreichbarkeit ist für Verbraucher bei Problemen ebenfalls nachteilig. Es wird schwierig, wenn Sie Ihre Verbraucherrechte durchsetzen möchten. Zudem wird das gesetzliche Widerrufsrecht in unzulässiger Weise eingeschränkt. Auch im Garantiefall könnte die Abwicklung zu einem Problem werden. Letztlich ist zu vermuten, dass die Produkte teils nicht unseren Anforderungen in punkto Qualität und Schadstoffbelastung entsprechen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Ihre Erfahrungen und Probleme mit likelymore.com

Haben Sie schon bei likelymore.com eingekauft? Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Plattform? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Artikel, um uns von Problemen und positiven Erlebnissen mit likelymore.com zu berichten. Bitte bleiben Sie dabei sachlich. Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen, werden nicht veröffentlicht.

368 Gedanken zu „likelymore.com: Probleme und Erfahrungen mit dem Onlineshop für Mode“

  1. Billiges Klumpert, nie wieder, wollte auch zurückschicken, zahlt sich allerdings nicht aus, hab Stiefel bestellt, die ich nicht bekommen habe, mir wurde zugesichert, dass ich mein Geld zurück erhalte, na da bin ich gespannt. Nie wieder werde ich da bestellen!

    Antworten
  2. Ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen. Werde wohl in den sauren Apfel beissen und mich mit den 15% Rückerstattung zufrieden geben müssen. Kaufe normalerweise niemals bei solchen Shops ein, aber die Werbung war so massiv gegenwärtig, die Ware sah toll aus und so habe ich es doch getan. Leider. Werde mich mit Paypal in Verbindung setzen und nachfragen, ob sie diese Firma nicht mehr bedienen.

    Antworten
  3. Ich habe Mitte Dezember 2020 Fünf Teile bestellt – sie waren preiswert, hübsch Abbildungen. Dann kam eine Leggins und ein Kleid. Sehr sehr schlechte Stoffqualität Stoff des Kleides, wie ein billiger Stofflappen. Die Form und Farben total anders als abgebildet, sieht total billig aus und viel zu groß. Die Gr. M entspricht ca einer XL….so war es bei dem Kleid und den Leggins…. Drei weitere Teile fehlen immer noch. Auf E-mails, wo denn meine restliche Ware bleibt, wurde ich anfangs vertröstet „Coronabedingt“…. Auf Anfrage nach einer Rücksendeadresse keine Antwort! Habe mein Geld zurückgefordert. Seitdem kommt keine Antwort mehr von diesem Shop, wirklich unseriös!! Klarer BETRUG!!
    Wann kommen die anderen drei Teile?
    Rücksendung ist scheinbar ausgeschlossen.
    Und: Kann ich unter diesen Bedingungen mein Geld zurückbekommen?
    Ich denke, likelymore sollte für dieses Gebahren ein Denkzettel – sprich: kein Geld mehr – bekommen und im Internethandel gesperrt werden.
    Und vor allem: Kunden sollten gewarnt werden, dort zu bestellen.
    Schöne Bilder und niedrige Preise reichen nicht, um seriös zu sein. Also, Warnung an alle gutgläubigen Verbraucher*innen!

    Antworten
  4. Ich kann mich nur der Meinung anderer Nutzer anschließen. Die Ware ist von geringer Qualität, die Farben entsprechen nicht denen des Prospekts im Internet. Es wurden nur zwei statt drei Shirts gesendet, auch eine Nachsendung fand nicht statt. Nachdem ich nun gelesen habe, dass ein Rückversand nach China auch keinen Erfolg bringt, werde ich die Teile wohl entsorgen müssen.Die Adresse in Köln werde ich mal aufsuchen, wenn ich mal wieder dort in der Stadt sein sollte. Nie wieder werde ich online etwas bestellen!!!

    Antworten
  5. Drei Artikel bestellt zwei in minderwertigem Zustand bekommen. Drei mal 4€ Porto bezahlt. Einen Artikel nicht mitgeliefert bekommen. Das Porto für den dritten Artikel haben sie einfach behalten . Für die anderen habe ich ewig dirskutieren müssen für die rücksendeadresse und dann musste ich Porto und Zoll nach China zahlen. Mein Geld rücken sie bis heute nicht raus! Finger weg von dem Laden!!

    Antworten
  6. Leider sind wir drauf reingefallen, unsere email wurde nie beantwortet.
    Die Fetzen sehen im Katalog anderst aus als in Wirklichkeit von der
    Passgenauigkeit ganz zu Schweigen.
    Die Taugen nicht mal zum Wasser aufsaugen.
    Also Finger weg.
    Fazit eher mal vorher Googeln,dann wäre das nicht passiert.
    Nie wieder likelymore!!!

    Antworten
  7. Absoluter Betrug.
    Kein Bezug zu den Bildern im Netz. Absoluter syntetischer Müll. Grössen, Schnitte, Material….passen gar nicht.
    Verschickt wird in mehreren Päckchen.- Rückversand kaum möglich nach China. Kostenintensiver Versand.
    Leider habe ich die Warnungen zu spät gelesen und bin echt empört, warum diese Betrüger auf guten Internetseiten Ihre Ware bewerben dürfen und arglose Käufer somit fangen!!!!!!!
    Wie kann man so etwas unterbinden?

    Antworten
  8. Alle bestellten Waren kamen (wenn überhaupt) einzeln verteilt auf 6 Monate. Nach über einem Jahr warte ich immer noch auf schon bezahlte Artikel. Die Qualität ist absolut minderwertig. Kann alles in den Müll, obwohl, schadstofffrei ist das bestimmt nicht. Auf E-Mails wird nicht reagiert. Kann man sein Geld besser direkt in den Müll schmeißen. Ich kann nur abraten. Vorsicht. Das Geld ist einfach weg.

    Antworten
  9. Achtung, bitte Finger weg !

    Die Betrugsmasche wird immer dreister !

    Jetzt finden Sie nicht einmal anhand des Transaktionscodes von PayPal die Bestellung ! Damit fangen sie nicht einmal an, den in den Kommentaren seitenlang vorher beschriebenen Kleidungs – Müll zu versenden. Man wird tagelang hingehalten, sich immer wieder zu identifizieren zu sollen, seine Email-Adresse zu senden etc, -, obwohl sie natürlich darüber mit einem die ganze Zeit kommunizieren

    Antworten
  10. Verbrauchertäuschung und Betrug – Likelymorely

    Leider stimmt nicht mal ein Kleidungsstück mit dem beschriebenen Artikel bzw. mit der Abbildung überein. Weder Schnitt, Farbe, Material (minderwertige Stoffe), noch die Größe stimmen überein. Rückgabe ist kaum möglich. Erst wird nicht geantwortet (mit spätestens 48 Stunden angegeben) und anschließend erfolgen zahllose Nachrichten den Grund, die Bestellnummer usw. anzugeben. Nach mehrmaliger Angabe aller Daten wird einem das unglaubliche Angebot gemacht angeblich 15 % zurück erstattet zu bekommen, wenn auf die Rücksendung verzichtet wird, da dies vom Käufer selbst übernommen werden muss und zwar inklusive der Zollgebühren nach China. Diese Rücksendemodalitäten werden in keiner Weise auf der Homepage aufgezeigt. Die Firma scheint sich in Köln zu befinden. Zumindest wurde die Ware von dort versandt. Der Rückversandt soll allerdings nach China erfolgen. Auf den Retourschein warte ich heute noch. Mein Geld werde ich wohl nie wieder sehen. Finger weg. Die Kleidung ist das Allerletzte und keinen Cent wert.

    Antworten
  11. billiger Müll aus China, wahrscheinlich stark Gesundheitsschädlich, für viel Porto zurückgeschickt, dort Annahme verweigert, dann auf dem Weg zu mir zurück nochmals Kosten für den Müll entstanden, keine Möglichkeit dort gerichtlich vorzugehen. Finger weg von diesem Betrug.

    Antworten
  12. Die Ware ist qualitätsmäßig sehr schlecht und eigentlich unbrauchbar, eigentlich Müll! Auch die Textilkennzeichnung fehlt.
    Da ich die Ware schon bezahlt habe und laut der Erfahrungsberichte eine Rücksendung nicht möglich ist, ist es schlichtweg ein Betrug! Danke für die Kommentare, die hätte ich leider vorher lesen sollen. Es ist einer meiner wenigen online-Einkäufe und gleich so eine Erfahrung. Es ist mir eine Lehre!
    Wie können solche Unternehmen blockiert werden?

    Antworten
  13. Likelymore = Betrug!
    Die Qualität stimmt nicht mit der Beschreibung überein.
    Wir haben die Ware nach China zurückgeschickt, kam aber nach ca. 7 Wochen wieder bei uns an.

    Die nehmen nichtmal ihren Müll zurück!
    Nie Wieder!

    Antworten
    • Vorsicht: Betrug! Auf der Homepage von likelimore sieht die Ware sehr gut aus. Habe mir einen gefilzten Rock bestellt, also Wollwalk. Was dann ankam war ein billiger Synthetik- Rock mit aufgedrucktem Blumenmuster. Absolute Frechheit, einem eine billige Kopie der Ware auf dem Foto zu schicken!
      Habe nun Rücksendung beantragt, aber noch keine Antwort erhalten.
      Nie wieder likelymore!!!

      Antworten
    • Meine Ware ist seit 2 Monaten auf dem Rückweg.

      Zweimal bereits retourniert, beim ersten Mal hat Paypal die Rücksendekosten noch übernommen, aber für die ist die Reklamation abgeschlossen und fühlen sich daher nicht mehr zuständig.
      Die unterstützen das demnach noch.

      Finger weg.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar