Spam, Virus oder echt? COOP / Denner verlost 350 CHF Gutscheine – Stimmt das?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Ein Kettenbrief in WhatsApp verspricht einen Gutschein in Höhe von 350 CHF für Denner oder für COOP. Zahlreiche Nutzer fragen sich, ob es sich dabei um einen Fake handelt, oder ob es dieses Angebot wirklich gibt. Wir haben uns die WhatsApp-Nachricht angesehen.

Haben Sie von einem Ihrer Kontakte in WhatsApp auch die Nachricht bekommen, dass der Schweizer Lebensmitteldiscounter Denner Gutscheine im Wert von 350 CHF verschenkt. Eine identische Nachricht gibt es auch für Coop Supermärkte in der Schweiz mit ebenfalls 350 CHF Einkaufsgutschein. Immerhin, Ihr Freund hat seinen Gutschein schon bekommen, steht jedenfalls in der WhatsApp-Nachricht. Sie müssen nur an einer Umfrage teilnehmen und bekommen den Einkaufsgutschein dann ebenfalls. Unsere Leser fragen: Stimmt das oder ist es ein Virus?

Wir weisen gleich zu Beginn darauf hin, dass die Denner AG und die Coop Genossenschaft mit der Gutscheinaktion nichts zu tun hat. Das Unternehmen ist selbst geschädigt, da Name und Logos missbraucht werden. Doch wer verlost dann den Gutschein beziehungsweise was steckt dahinter?

So sieht die WhatsApp-Nachricht mit dem COOP/Denner-Gutschein aus

Die Nachricht von Ihrer Freundin oder Ihrem Freund ist kurz und schmerzlos. Angeblich verlost Denner einen Gutschein im Wert von 350 CHF und der Kontakt, der Ihnen die Nachricht gesendet hat, hat seinen schon bekommen. Leider ist das eine Lüge. Allerdings flunkert Ihr Kontakt nicht bewusst, sondern es handelt sich um ein geschicktes Manöver von Betrügern. So sieht die Nachricht aus:

Hi, Denner verlost ??350 CHF Gutscheine. Ich habe gerade meinen Gutschein bekommen. Fordere einen Gutschein, so lange es sie gibt, hier an: http://www.denner.ch-gutscheiine.com Du kannst dich später bei mir bedanken.

Eine identische Nachricht mit einem Gutschein im Wert von 350 CHF gibt es auch für COOP:

Hi, Coop verlost ??350 CHF Gutscheine. Ich habe gerade meinen Gutschein bekommen. Fordere einen Gutschein, so lange es sie gibt, hier an: http://www.coop.ch-gutscheiin.com Du kannst dich später bei mir bedanken.

Leider handelt es sich bei dieser Nachricht um einen WhatsApp-Kettenbrief. Wie so oft, ist auch an diesem Kettenbrief nichts dran. Dubiose Geschäftemacher möchten darüber nur an Ihre Daten gelangen. Wir erklären, warum Sie die Nachricht bekommen und wie Sie den Kettenbrief stoppen können.

WhatsApp Kettebrief Billa Gutschein 250 Euro

Am Ende des Kettenbriefes sehen Sie diese Versandbestätigung. Ist das echt oder ein Fake?(Screenshot)

WhatsApp Kettenbrief: 250€ Gutschein für Billa-Testkäufer – Vorsicht Werbefalle

Österreich aufgepasst: Erneut verspricht ein Kettenbrief in WhatsApp einen Gutschein in Höhe von 250€ für Billa, den man so schnell wie möglich anfordern soll. Doch Vorsicht. Genau das sollten Sie nicht tun. Wir erklären, was

9 comments
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was passiert nach einem Klick auf den Link

Nachdem Sie den Link angetippt haben, erhalten Sie auf dem Smartphone-Bildschirm zunächst eine Nachricht, dass Sie tatsächlich einen 350 CHF Gutschein für Denner gewonnen haben. Allerdings stimmt das nicht. Angeblich sollen Sie an einer Umfrage teilnehmen und drei vollkommen unwichtige Fragen beantworten. Danach bekommen Sie den vermeintlichen Einkaufsgutschein. Die Fragen sind so primitiv, dass wohl niemand dafür 350 CHF bezahlen würde. Und erst recht nicht jedem teilnehmenden Nutzer.

Die Optik der Webseite ist so gestaltet, dass Sie annehmen können, dass es sich um eine Aktion von Denner oder COOP handelt. Tatsächlich ist unbekannt, wer hinter dem Betrug steckt. Die Domain ch-gutscheiine.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber der Domain kann also nicht ermittelt werden.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich

Warum hat Ihr Freund Ihnen dann die WhatsApp-Message gesendet?

Nachdem Sie die drei Fragen beantwortet haben, kommt der spannende Moment. In typischer Kettenbrief-Mannier muss der Teilnehmer nun die Aktion mit 10 Freunden in WhatsApp teilen. Erst danach kann er die Anschrift für die Zusendung des 350 CHF Denner-Gutscheines oder des COOP-Einkaufsgutscheines eingeben. Doch auch das ist eine Falle, auf die der Kontakt hereingefallen ist, der Ihnen die Nachricht gesendet hat.

Die dubiosen Geschäftemacher hinter der angeblichen Gutscheinaktion sorgen nämlich dafür, dass Sie beim Teilen der Aktion lügen. Schließlich wird als Text versendet, dass Sie den Gutschein bereits haben. Doch das stimmt gar nicht. Sie sind an dieser Stelle nämlich nur in dem Glauben, einen zu bekommen. Tatsächlich werden Sie jedoch keinen Gutschein bekommen. Doch wenn Sie das realisieren, ist es zu spät. Sie haben den Kettenbrief bereits verzehnfacht.

Und genau an dieser Stelle hat es Ihre Freundin oder ihr Freund gut gemeint und wollte Ihnen eine Info zu der Aktion zukommen lassen. Freilich, ganz uneigennützig war das nicht. Schließlich musste er die Aktion teilen, um seinen eigenen Gutschein abrufen zu können. Das ist der Grund, warum er Ihnen geschrieben hat.


Was passiert, nachdem man den Gutschein in WhatsApp geteilt hat?

Wenn Sie in die Falle tappen und die vorgefertigte Message an 10 Freunde versendet, und damit 10 Kontakte unbewusst angelogen haben, kommen Sie zur Eingabe Ihrer persönlichen Daten. Und das ist auch das Ziel der vermeintlichen Gutscheinaktion. Es sollen Ihre persönlichen Daten eingesammelt werden. Wir vermuten, dass es sich hier um unseriöse Datensammler handelt, die die gesammelten Daten an andere Unternehmen weiterverkaufen. Nach der Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie eine Bestätigung, dass Ihr Gutschein in den nächsten 10 Tagen versendet wird. Doch das ist reine Verzögerungstaktik.

Einen Gutschein für Denner werden Sie nicht bekommen. Da jeder Teilnehmer gewinnt, ist das rein rechnerisch ausgeschlossen. Zudem wissen Sie gar nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben. Warum sollte Ihnen also ein unbekannter Dritter 350 CHF schenken? 

Was erwartet Sie, wenn Sie die Daten eingegeben haben?

Wenn sich der Verdacht bestätigt, dass es sich hier um einen Datensammler handelt, werden Sie in der Folge sehr viel Werbung per Post, E-Mail und Werbeanrufe per Telefon bekommen. Da Sie nicht wissen, an wen Sie die Daten übermitteln, besteht ein recht großes Risiko. Sie können dem Anbieter im Nachhinein nicht untersagen, Ihre Daten zu verkaufen. Schließlich gibt es keinen Ansprechpartner. Zudem wissen Sie nicht, ob er die Daten nur für Marketingzwecke nutzt.

Bei seriösen Unternehmen gibt es mindestens ein Impressum mit einer existierenden Firma. Zudem können Sie bei seriösen Direktmarketingunternehmen eine erteilte Werbeeinwilligung widerrufen.


Welche Gefahr besteht bei dem WhatsApp-Kettenbrief noch?

Grundsätzlich besteht bei derartigen Aktionen von unbekannten Dritten immer eine große Gefahr. Sie wissen nämlich nicht, welche Webseiten geöffnet werden. Der Initiator der Aktion bestimmt ganz allein, welche Webseite geladen wird. Das muss also nicht zwangsläufig das Eingabeformular für Ihre persönlichen Daten sein. Aus unserer Erfahrung von vergleichbaren Aktionen im Namen von Lidl und Rewe, Penny, Zara und H&M wissen wir, dass Sie auch auf Webseiten mit Schadsoftware oder in Abofallen geraten können.

Achtung: In unseren Tests wurden wir teils auch zu anderen Gewinnspielen geleitet, die mit Denner beziehungsweise COOP nichts zu tun haben. Sollten Sie zu einem existierenden Direktmarketingunternehmen geleitet werden, können Sie die Teilnahme mit einer der nachfolgenden Anleitungen widerrufen:

Symbolbild Geld

Symbolbild Geld (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Whatsapp Abzockfalle: 8 Tipps, wie Sie sich vor Abofallen im Messenger schützen

Immer mehr Nutzer fragen, wie sie sich vor einer Abzockfalle in dem beliebten Messenger WhatsApp schützen können. Gerade wenn es um Game-Hacks, Einkaufsgutscheine oder Gewinnspiele geht, sind Abofallen und Abzocker oft nicht weit weg. Wir erklären,

1 Kommentar

Handelt es sich bei dem COOP/Denner-Gutschein um einen Virus?

Nein, bisher ist uns nichts bekannt, dass über den Link oder die nachgeschalteten Webseiten Schadsoftware verbreitet wird. Ihr Smartphone wird also nach menschlichem Ermessen nicht infiziert. Problematisch ist nur die Eingabe der Daten. Wer diese abgesendet hat, übermittelt seine persönlichen Informationen an unbekannte Dritte. Sie haben nach der Eingabe keine Möglichkeit mehr, diese Daten zurückzuholen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Phishing Mail Symbolbild
Warnungsticker
Strato: Diese E-Mails sind Phishing und Spam (Überblick)

Haben Sie vollkommen unerwartet eine E-Mail von dem Internetanbieter Strato bekommen? Es könnte sich dabei nicht nur um Spam, sondern auch um eine Phishing-Nachricht handeln. Damit sollen Ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Wir zeigen wie

Artikelbild Fakeshopverdacht
Warnungsticker
media24-shop.com: Onlineshop für Heim- & Haushaltselektronik?

Unterhaltungselektronik und Haushaltselektronik zum kleinen Preis gibt es in dem Onlineshop media24-shop.com. Doch können Sie in diesem Webshop tatsächlich Schnäppchen machen? Wir haben uns die Webseite genauer angesehen und einige Probleme entdeckt.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollten Sie mit der WhatsApp-Nachricht tun?

Unterbrechen Sie den Kettenbrief und versenden Sie die Spam-Nachricht auf keinen Fall weiter. Spätestens, wenn Sie an die Stelle kommen, wo Sie die Nachricht mit 10 Freunden teilen sollen, müssen alle Alarmglocken schrillen. Nur indem Sie die Nachricht nicht weiter verbreiten, können Sie dem Unsinn ein Ende bereiten.

Klicken Sie den Link in der WhatsApp-Nachricht nicht an und teilen Sie die Aktion nicht!

Sinnvoll wäre außerdem, dass Sie den Kontakt, von dem Sie die Nachricht erhalten haben, informieren. Dazu können Sie einfach diesen Artikel teilen. Ihr Kontakt hat immerhin 10 seiner Freunde mit der trickreichen Nachricht belogen, da er keinen Gutschein von Denner bekommen hat. Deshalb sollte auch er diese Freunde vor der Gefahr warnen und die Sachlage klarstellen.

Zusammenfassung
  • Verbreiten Sie den Kettenbrief in WhatsApp nicht weiter.
  • Sie haben nichts gewonnen und werden auch keinen Gutschein erhalten.
  • Geben Sie keine Daten ein. Ihre persönlichen Daten werden an unbekannte Dritte übermittelt.

Weitere News zum Thema Kettenbrief

Aldi Smartphone Symbolbild

Symbolbild (Foto: monticellllo - stock.adobe.com)

WhatsApp Gutschein von Aldi: 125 Euro Lebensmittelgutschein – Echt oder Fake?

Seit längerer Zeit sorgt eine WhatsApp-Nachricht für Aufsehen. Darin wird jedem Kunden ein Lebensmittelgutschein im Wert von 125 Euro versprochen. Stimmt das oder handelt es sich um einen Fake-Kettenbrief und Abzocke? War dieser Artikel hilfreich

12 comments
Symbolbild Geld

Symbolbild Geld (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Whatsapp Abzockfalle: 8 Tipps, wie Sie sich vor Abofallen im Messenger schützen

Immer mehr Nutzer fragen, wie sie sich vor einer Abzockfalle in dem beliebten Messenger WhatsApp schützen können. Gerade wenn es um Game-Hacks, Einkaufsgutscheine oder Gewinnspiele geht, sind Abofallen und Abzocker oft nicht weit weg. Wir erklären,

1 Kommentar
2020-04-16 Migros Symbolbild

(Foto: doganmesut/stock.adobe.com)

WhatsApp Gutschein: Migros verlost Gutschein im Wert von 175 CHF – Echt oder Fake?

Die Schweizer freuen sich über die WhatsApp-Nachricht, da diese einen 175 CHF Gutschein für den Migros-Supermarkt verspricht. Angeblich möchte der Händler die Kunden während der Corona-Pandemie mit kostenlosen Lebensmitteln unterstützen. Doch die Freude dürfte nur

0 Kommentare
Edeka Smartphone

(Foto: piter2121/stock.adome.com)

WhatsApp Edeka Aktion: 125 Euro Lebensmittelgutschein wegen Corona – stimmt das?

Haben Sie auch eine WhatsApp-Nachricht von Edeka bekommen, in der Ihnen ein 125 Euro Lebensmittelgutschein angeboten wird? Stammt diese Aktion während der Corona-Pandemie wirklich von Edeka oder handelt es sich um einen Fake-Kettenbrief? War diese

0 Kommentare
Symbolbild REWE

Symbolbild (Quelle: Pressebild REWE)

WhatsApp Kettenbrief: REWE bietet Lebensmittelgutschein im Wert von €125 an – Echt oder Fake?

Sie bekommen eine WhatsApp-Nachricht, in der Ihnen REWE kostenlose Lebensmittel im Wert von 125 Euro verspricht. Angeblich möchte der Lebensmittelhändler Sie während der Corona-Pandemie unterstützen. Stimmt das oder ist das eine Falle? War dieser Artikel

1 Kommentar

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
4 (1 Stimme)



Schreibe einen Kommentar