Gewonnen? SMS im Namen von Lidl führt in Abofalle


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Eine SMS im Namen von Lidl kündigt einen angeblichen Gewinn an. Laut der Nachricht haben Sie den 5. Platz belegt und sollen sich jetzt den Gewinn sichern. Ein Einkauf am 16. Mai soll ausschlaggebend sein. Am Ende sollen Sie für 2 Euro Schutzgebühr Ihren Gewinn bezahlen und die Daten eingeben. Doch mit Eingabe Ihrer Daten starten Sie für die bezahlten zwei Euro direkt in eine Abofalle.

Bisher wurden immer Pakete angekündigt, die in irgendwelchen Verteilerzentren liegen geblieben sind. Meist muss dann DHL mit seinem Namen herhalten. Aber auch andere große Unternehmen wurden schon für die fiese Masche mit dem Päckchen genutzt. Seit längerer Zeit gibt es diese unseriösen E-Mails, die ein Samsung Galaxy S9 ankündigen. Sie sollen nur noch einen Link anklicken, um die Lieferung zu bestätigen. So waren die E-Mails bereits im Namen von DHL, TNT und DB Schenker unterwegs. Bei Lidl ging es bisher um ein angebliches Gewinnspiel. Auch der Elektronikkonzern MediaMarkt musste dran glauben. Hier wurden gleich SMS und E-Mails versendet. Jetzt ist wieder einmal Lidl an der Reihe.

Eine SMS im Namen des Lebensmitteldiscounters lockt die Verbraucher in eine Abofalle. Die Nachricht auf dem Smartphone gratuliert Ihnen zum 5. Platz in der Weihnachts-Verlosung. Sie sollen nur den Link anklicken und sich Ihr Geschenk sichern.

Wichtiger Hinweis vorab: Die nachfolgend beschriebenen SMS werden nicht von Lidl versendet. Das Unternehmen ist selbst geschädigt, da der Markenname missbräuchlich verwendet wird.

SMS Empfangen Symbolbild

Symbolbild (Quelle: pixabay.com/kaboompics)

Nicht antippen: SMS im Namen der Easybank ist Phishing

Aktuell erhalten zahlreiche Smartphone-Besitzer eine SMS im Namen der Easybank. Darin geht es beispielsweise um den mTan-Service und die Absicherung einer Zahlung im Internet. Wir warnen vor der Nachricht.

0 Kommentare

So sehen die SMS im Namen von Lidl aus

Wie immer gibt es wahrscheinlich ganz verschiedene Aufmachungen der SMS. Vor allem der Link scheint in jeder SMS anders zu sein. Auch die Absender können sich unterscheiden. Wir listen die uns bekannten SMS nachfolgend auf. Falls Sie eine andere Kurznachricht im Namen von Lidl oder einem anderen bekannten Unternehmen bekommen haben, dann leiten Sie uns diese bitte an [email protected] weiter.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Absender:

  • Lidl

So lautet der Text der SMS:

AktuellArchiv
11.12.2019

Sehr geehrter Kunde, wir haben versucht, Sie zu kontaktieren. Weil Sie den 5. Platz in unserer Weihnachten belegt haben. Ihr Preis: http://qp4.me/abM…

 

Der Link zur angeblichen Sendungsverfolgung wird ständig geändert. Der restliche Inhalt bleibt derzeit gleich.

SMS Lidl Abofalle
(Quelle: Screenshot)

Fallen Sie auf den Betrug nicht herein. Tippen Sie niemals Links in unbekannten und unaufgefordert zugesandten SMS auf dem Smartphone an. Im schlimmsten Fall kann Ihr Handy mit Schadsoftware infiziert werden oder nicht mehr wie gewohnt reagieren.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Rundfunkbeitrag Beitragsservice GEZ Symbolbild

Symbolbild

Rundfunkbeitrag (GEZ) entfällt für Nebenwohnungen – Das müssen Sie jetzt tun

Es gibt gute Nachrichten für alle Verbraucher, die eine Zweitwohnung nutzen. Dafür müssen Sie zukünftig keine GEZ-Gebühren mehr bezahlen. Dafür wurden die gesetzlichen Regelungen geändert. Wir erklären, was Sie jetzt beachten müssen.

0 Kommentare

Ist dies SMS im Namen von Lidl echt?

Nein, es handelt sich hier um Spam. Sie können die SMS löschen, da diese nicht von Lidl versendet wurde. Wir warnen davor, die Links in der SMS anzuklicken. Diese führen auf dubiose Webseiten, aber nicht auf die Internetseite des Lebensmitteldiscounters.

Spam Symbolbild

(Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay)

Mit dieser Frage machen Sie Freunde sprachlos: Woher kommt der Begriff Spam?

Alle haben ihn und keiner möchte ihn haben. Doch wer mit dem Internet in Berührung kommt, wird auch bald von Spam hören. Kaum ein Nutzer kann spontan sagen, wie es eigentlich zu dem Namen Spam

0 Kommentare

Was passiert, wenn Sie den Link anklicken?

Sie landen auf einer gefälschten Webseite. Dort sollen Sie zunächst entscheiden, ob Sie eine Sonderprämie im Wert von bis zu 1299 Euro erhalten wollen. Anschließend sehen Sie den folgenden Text:

Sehr geehrter Stiefelkunde!

Weihnachten steht vor der Tür. In diesem Jahr organisieren wir das GRÖSSTE & ALLGEMEINE Weihnachtsgeschenk für unsere Kunden. Jeden Tag bis Weihnachten werden 25 Käufer für eine besondere Belohnung ausgewählt.
Heute sind Sie einer der 25 Auserwählten!

Warum? Weil Ihr Kauf auf: 16. Mai 2019 mit uns hat einen mysteriösen Eintrag gewonnen!

Beantworte unsere Fragen unten, um deine Belohnung zu erhalten!

START

Ein bisschen verquer sind die Formulierungen in dem Text schon. Wenn Sie also genau lesen, müsste Ihnen auffallen, dass Lidl niemals in solch einem Deutsch schreiben würde.

Danach sollen Sie noch fünf allgemeine Fragen zu sich und Lidl beantworten. Danach gelangen Sie zu einem „Rubbellos“.

SMS Lidl Abofalle Rubellos
(Quelle: Screenshot/dailyselections.top)

Der ganze Quatsch mit den Fragen und dem Los soll Sie lediglich in Klicklaune bringen und ungeduldig machen. Je mehr Zwischenschritte, desto weniger lesen Sie und so fällt Ihnen beispielsweise unter Umständen nicht auf, dass diese Seite mit dem Los kein Impressum hat. Sie wissen also gar nicht, bei wem Sie teilnehmen. Lidl ist es jedenfalls nicht. So viel ist sicher.

Und dann gewinnen Sie doch tatsächlich. Aktuell (Stand: 11.12.2019) handelt es sich bei dem Gewinn um einen QLED Fernseher von Samsung.  Aber plötzlich sind es nicht mehr 1299 Euro sondern 1299 Pfund. Auch dieses Seite ist nach wie vor ohne Impressum.

SMS Lidl Abofalle Gewinn
(Quelle: Screenshot/dailyselections.top)

Nun sollen Sie noch die Lieferoptionen bestimmen. Zur Auswahl steht die Deutsche Post und DHL. Mittlerweile schon der dritte Markenname, der bei diesem Gewinnspiel mit Abofalle genutzt wird. Und während das Konfetti weiter vom Himmel der Webseite fällt, werden Sie gebeten, dass Sie in dem kommenden Schritt Ihre Daten eingeben und nur die geringe Gebühr von 2 Euro bezahlen. Wer hier auf „Details eingeben“ klickt, tappt endgültig in der Abofalle.

Sie landen dann auf einer Seite mit einem Formular. Dieses kommt uns bekannt vor. Denn es wurde schon bei der DHL SMS verwendet. Lediglich den Preis haben die Betrüger von 2 auf 1 Euro herabgesetzt.

SMS Lidl Abofalle Daten
(Quelle: Screenshot)

Auch wenn sich unter diesem Formularfeld jede Menge Siegel befinden, kommt auch diese Webseite völlig ohne Impressum daher. Sie übermitteln in dem Fall Ihre persönlichen Daten an unbekannte Dritte. Und nur im Kleingedruckten erfahren Sie, dass Sie nach der 5-tägigen Testperiode einen Preis von 72 Euro bezahlen sollen. Dabei ist noch nicht mal klar, ob das pro Tag, pro Monat oder pro Jahr abgebucht wird.

In einem weiteren Schritt sollen Sie dann noch Ihre Kreditkartendaten angeben. Tun Sie das nicht. Diese werden direkt an Kriminelle übermittelt.

Zumindest erfahren Sie hier im Kleingedruckten, dass Ihre Kreditkarte aller 14 Tage mit 72 Euro belastet werden wird.

Geben Sie keine persönlichen Daten ein!

Theoretisch ist es ebenso möglich, dass über die verlinkten Webseiten Schadsoftware verbreitet wird. Bisher ist uns allerdings noch kein Fall einer Infektion aufgrund dieser SMS bekannt. Dennoch ist der Klick auf den Link mit einem Risiko verbunden, da Sie nicht wissen, auf welche Webseite Sie geleitet werden.

Löschen Sie diese SMS.

Und was ist mit dem Fernseher?

Welchem Fernseher? Es gibt kein TV. Der in der SMS angekündigte Gewinn dient nur als Klickmagnet und sorgt dafür, dass Sie den Link in der SMS antippen. Da die SMS nicht von Lidl stammt, bekommen Sie auch kein Gewinn. Generell würde Lidl Ihnen niemals eine SMS senden und Geld für die Beförderung einer Sendung verlangen.

Haben Sie das schon gesehen?

Polizei Kontrolle Auto Symbolbild
Verbraucherwelt
Polizeikontrolle filmen und aufnehmen – ist das erlaubt?

In einer Polizeikontrolle haben Sie Rechte und Pflichten. Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen und müssen vermeintliches Fehlverhalten der Beamten nicht hinnehmen. Aber dürfen Sie eine Polizeikontrolle als Beweis filmen oder aufnehmen, was der


Hereingefallen und Daten eingegeben?

Falls Sie auf den Betrug hereingefallen sind und auf der Webseite Ihre Daten eingegeben haben, sollten Sie so schnell als möglich aktiv werden. Wir raten dazu, die Kreditkarte schnellstmöglich zu sperren und Anzeige zu erstatten. Dabei ist es wichtig, dass Sie wissen, was es beim Erstatten der Anzeige zu beachten gibt. Zudem sollten Sie versuchen das Abo zu kündigen, falls Ihnen bekannt ist, bei welchem Anbieter Sie Ihre Daten eingegeben haben.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Bitte hinterlassen Sie unterhalb des Artikels einen Kommentar, ob Sie diese oder ähnliche SMS ebenfalls bekommen haben. Mit der Angabe des Textes und Absenders helfen Sie uns und anderen Lesern bei der Erkennung von Spam. Außerdem beantworten wir Ihre Fragen zu dem Thema in den Kommentaren unterhalb des Artikels.




2 Gedanken zu „Gewonnen? SMS im Namen von Lidl führt in Abofalle“

Schreibe einen Kommentar