Werbeanrufe abwehren: So verhalten Sie sich richtig


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich richtig am Telefon verhalten.

Ja, auch Ihr Verhalten bei Werbeanrufen spielt eine Rolle. Schließlich möchten Sie am Telefon kein Abonnement abschließen. Genau deswegen möchten wir nicht nur verraten, wie Sie die Anrufe loswerden beziehungsweise erst gar nicht bekommen. Sondern Sie sollen auch erfahren, wie Sie sich richtig am Telefon verhalten.

Bestimmt haben Sie auch schon bei einem Gewinnspiel mitgemacht und wurden danach von Werbeanrufen und Werbemails belästigt. Während einige Anrufe sofort als Werbung zu erkennen sind, wird bei anderen Telefonaten getrickst und betrogen. Beispielsweise wird Ihnen mitgeteilt, dass Sie Finalist sind und einen hochwertigen Preis gewonnen haben. Tatsächlich schließen Sie am Ende ein Abo ab und verlieren damit mehr Geld, als Sie je gewinnen werden. Doch wie wird man diese wieder los?

Werbeanrufe – Wie kommt es dazu?

Sind Sie einmal in der Werbeanruf-Falle gelandet, ist es schwer, dort wieder herauszukommen. Aber wie gelangt man eigentlich in diesen Strudel? Oft sind den Anrufen und E-Mails Gewinnspiele vorweg gestellt. Im Kleingedruckten dieser Gewinnspiele steht meist, dass der Gewinnspielanbieter Ihre Daten an Dritte weiterleiten darf. Stimmen Sie diesen Bedingungen zu, schnappt auch die Werbeanruf-Falle zu. Das trifft übrigens für Gewinnspiele im Internet genauso zu, wie in der Fußgängerzone oder vor dem Supermarkt.

Verbraucherzentrale Logo

(Quelle: Pressebild/vzbv.de)

Urteil: Aufpreis für Zahlung per SEPA-Überweisung ist unzulässig

Einige Unternehmen verlangen für die Zahlung per Überweisung eine zusätzliche Gebühr. Damit wollen die Anbieter Ihre Kunden wohl zur Zahlung per Lastschrift zwingen. Das Landgericht München hat entschieden, dass SEPA-Überweisungen kostenfrei sein müssen.

0 Kommentare
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Werbeanrufe – Wie reagieren Sie richtig?

Haben Sie einen Werbeanruf als solchen erkannt, heißt es richtig reagieren. Wenn Sie nicht einfach auflegen, müssen Sie aufpassen, was Sie am Telefon sagen. Versuchen Sie nicht mit „Ja“ zu antworten. Denn unseriöse Unternehmen basteln aus Mitschnitten die Fragen und Antworten so zusammen, dass Sie einem Vertrag zugestimmt haben. Außerdem versuchen die geschulten Mitarbeiter Sie auf die Ja-Schiene zu bringen, sodass es Ihnen schwer fällt, später bei der entscheidenden Frage nein zu sagen.

Wichtig ist auch, dass Sie keine persönlichen Daten wie Adresse, Telefonnummern, Geburtstag oder gar Kontodaten herausgeben. Denn wenn der Anrufer die Einwilligung hat, sich bei Ihnen melden zu dürfen, müsste er zumindest über einen Teil dieser Daten verfügen. Spätestens, wenn Sie Ihre Kontodaten mitteilen sollen, ist es besser aufzulegen. Denn sind diese einmal rausgegeben, haben Sie unter Garantie ein Abonnement am Hals.

Werbeanrufe erkennen Sie schon daran, dass der Anrufer oft nur sehr wenig über Sie weiß. Kennt der Anrufer Ihren Namen nicht, sollten Sie das Gespräch sofort beenden. Auf keinen Fall sollten Sie persönliche Daten herausgeben, da Sie so nur die Datenbank der Call Center füllen.

Schriftliche Informationen anfordern

Achten Sie darauf, dass Sie am Telefon nichts abschließen. Der anrufende Call Center-Mitarbeiter braucht Ihre Hilfe. Sonst würde er Sie nicht anrufen. Vor allem benötigt er von Ihnen Daten. In den meisten Fällen ist das die Bankverbindung. Doch diese müssen Sie wie einen Schatz hüten und auf keinem Fall herausgeben. Doch Vorsicht: Unseriöse Anbieter nutzen jeden denkbaren und undenkbaren Grund, um an Ihre Bankverbindung zu gelangen. Auch die Überweisung eines Gewinns, muss als Rechtfertigung herhalten. Fordern Sie die im Telefonat besprochenen Dinge unbedingt schriftlich an. Sie können dann Ihre Bankverbindung immer noch per Post übermitteln, wenn ein Gewinn ausgezahlt werden soll. Das wird jedoch in den seltensten Fällen vorkommen. Wer hartnäckig schriftliche Informationen anfordert, wird die quasselnden Quälgeister ganz schnell los.


Werbeanrufe abwimmeln

Eine zeitlang haben genervte Kunden versucht, permanente Werbeanrufe mit einer Trillerpfeife abzuwehren. Für den Mitarbeiter, der im Call Center sitzt und Sie anruft, kann das mit einem Gehörschaden enden. Wenn Sie sich nicht auf eine Beschwerde oder Klage einlassen möchten, verzichten Sie lieber auf die Pfeife und versuchen die Anrufer anders los zu werden.

Besser ist es, wenn Sie sofort den Hörer auflegen, sobald Sie mitbekommen, dass es sich um einen Werbeanruf handelt. Wenn Sie gut sind, sagen Sie dem Anrufer noch, dass Sie kein Interesse haben und bitten darum, nicht wieder angerufen zu werden. In manchen Fällen reicht diese Aussage am Telefon zu, damit Sie nicht dauernd Werbeanrufe erhalten.

Werbeanrufe blockieren

Um Werbeanrufe abzuwehren, gibt es eine effektive Methode. Sobald Sie eine Rufnummer haben, können Sie diese blockieren. Das geht sowohl auf Ihrem Android-Smartphone als auch auf dem iPhone. Beim Festnetz kommt es auf Ihr Gerät an. Am besten lesen Sie die Bedienungsanleitung durch und schauen, ob Sie Rufnummern blockieren können.

Anrufe unter Android und auf dem iPhone blockierenzur Anleitung

Schwierig wird die Blockierung, wenn die Rufnummer unterdrückt wird. Allerdings ist das laut § 102 Absatz 2 des Telekommunikationsgesetztes verboten und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.


Werbeanrufe – Rufnummer melden

Wenn die Anrufenden Sie unter Druck setzen, sich nicht benehmen oder Sie gar anpöbeln, ist es sinnvoll die Rufnummer zu melden. Generell können Sie alle nicht angeforderten Werbeanrufe bei der Bundesnetzagentur melden. Was dabei zu beachten ist und wie Sie vorgehen sollten, lesen Sie in unserem ausführlichen Ratgeber.

Bitte beachten Sie: Unseriöse Anrufer fälschen oft die angezeigte Telefonnummer. In diesem Fall kann leider auch die Bundesnetzagentur nichts tun, da die Ermittlungen entweder zu dem falschen Anschlussinhaber oder ins Leere führen. Wenn der Anrufer die angezeigte Telefonnummer manipuliert, dann ist auch von Call ID Spoofing die Rede.

Bitte beachten Sie, dass häufig im Rahmen der Teilnahme an Gewinnspielen im Internet ein Einverständnis für den Werbeanruf erteilt wird. Auf Verbraucherschutz.com stellen wir Ihnen zahlreiche Anleitungen für verschiedene Gewinnspielveranstalter zur Verfügung, mit denen Sie Ihr erteiltes Einverständnis widerrufen können.

Truecaller - Spam-Anrufe identifizieren und blockieren Truecaller zeigt an, wer anruft

Sie möchten bevor Sie rangehen wissen, ob es sich um einen Spam-Anruf handelt. Dann sollten Sie sich die Gratis-App Truecaller näher ansehen.

Wie können Sie Werbeanrufe verhindern?

Seien Sie vorsichtig mit Gewinnspielen. Und wenn Sie doch an einem Gewinnspiel teilnehmen, lesen Sie das Kleingedruckte. Oftmals gibt es die Möglichkeit, die Weitergabe der Daten an die Drittanbieter zu unterbinden. Das ist zwar meist (zeit)aufwendig, verhindert aber die Werbeflut nach der Gewinnspielteilnahme.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Werbeanrufen?

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Werbeanrufen? Wurden Sie unter Druck gesetzt oder waren die Anrufer höflich und haben einfach nur ihre Produkte vorgestellt? Kennen Sie Telefonterror? Ihre Erfahrungen mit Werbeanrufen interessieren uns. Diskutieren Sie mit anderen Lesern in den Kommentaren unter diesem Artikel. Alternativ senden Sie eine Nachricht an die Redaktion. Nur mit Ihrer Hilfe können wir schwarze Schafe ermitteln und andere Leser davor warnen?

Weitere Informationen und Warnungen zum Thema:
Symbolbild Anruf, Beamter, Unbekannter

Symbolbild Anruf, Beamter, Unbekannter (Quelle: pixabay.com/3dman_eu)

Anruf von Notariat Bertelsmann und Partner: Gewinn-Nachricht ist Betrug – Telefonbetrug

Immer wieder fallen Menschen auf Trickbetrug per Anruf herein. Mit diversen Telefonnummern ruft ein Notariat Bertelsmann & Kollegen oder Notariat Lindenmaier wegen einem Gewinn an. Es geht um ein Gewinnspiel und Ihren Gewinn, über den

193 comments
Google Symbolbild

(Quelle: bennymarty - stock.adobe.com)

Anruf von falschen Google-Mitarbeitern: Nicht rangehen oder zurückrufen – Betrugsverdacht

Wenn Sie plötzlich Anrufe von Google-Mitarbeitern erhalten, kann das eine Falle sein. Teils erfolgen die Anrufe von Handynummern. Auch gefälschte Festnetzrufnummern werden immer wieder verwendet. Nehmen Sie sich vor diesen Anrufen in acht. Aktuell wird

67 comments
Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

(Quelle: pixabay.com/Peggy_Marco)

Werbeanrufe abwehren: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich richtig am Telefon verhalten. Ja,

48 comments
Vorsicht: Gefälschte Vodafone-Anrufe - nicht rangehen

(Quelle: pixabay.com/Peggy_Marco)

Vorsicht: Gefälschte Vodafone-Anrufe – nicht rangehen Aktuell: 080017293654

Verlängerung unserer Warnung: Seit längerer Zeit treiben windige Geschäftemacher ihr Unwesen und versuchen als Kundenservice von Vodafone an die Daten der Nutzer zu gelangen. Wir verraten Ihnen, unter welchen Rufnummern sich der angebliche Kundenservice meldet und was

1.276 comments
Polizei Telefon Symbolbild

Symbolbild (Foto: stock.adobe.com/Photographee.eu/89763568)

Verrückt: Betrüger ruft bei der Polizei an

Unlängst hat ein Telefonbetrüger selbst bei der Polizei angerufen. Das sollen normalerweise die angerufenen Opfer der Kriminellen tun. Lesen Sie selbst, was der Betrüger von den Ordnungshütern wollte. Wie hilfreich fanden Sie den Artikel? Sende

0 Kommentare

Haben Sie das schon gesehen?

Symbolbild Einkaufsgutschein
Verbraucherwelt
Gutschein Gültigkeit: Das müssen Sie über Geschenkgutscheine wissen

Letzter Ausweg für Geburtstagsgeschenke oder Schuleingangsgeschenke: Ein Gutschein. Geschenkgutscheine erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch viele Verbraucher kennen nur die Vorteile. Gern vergessen wird, dass ein Geschenkgutschein schnell wertlos werden kann. Hinzu kommt, dass er im

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
4.53 (55 Stimmen)



48 Gedanken zu „Werbeanrufe abwehren: So verhalten Sie sich richtig“

  1. Teilnahme an Pasta Gewinnspiel- 7sections

    Am nächsten Tag nach Bestätigung der Teilnahme per Link wurde ich zunächst telefonisch über einen Gewinn einer Paris Reise informiert. Diese Agentur war freundlich, ich konnte „nein“ sagen, als es um monatliche Zahlungen von knapp 40 Euro für 3 Monate ging, um ein „Rentenmillionär“ zu werden.
    Kurz darauf wurde ich aus „Unna“ von einer zunächst freundlichen, dann unverschämten Frau angerufen. Es wurde mir ein Gewinn von 100 Euro sowie 125 Euro Energiegutschein mitgeteilt. Dies würde ich bekommen, wenn ich ein Abo einer Zeitschrift anschließe, das wären die Teilnahmebedingungen gewesen. Diese hätte ich schließlich mit Bestätigung der Gewinnspiel-Teilnahme angenommen. Ich entschied mich für ein Frauenmagazin. Dann ging es um mögliche Gewinn-Auszählung auf ein Konto. Als ich meine Bankdaten nicht herausgeben wollte, wurde die Frau massivst unfreundlich und pampig, ich wurde nahezu beschimpft- ich würde sie nicht verstehen. Sie sagte, ich könne ihre Bankdaten auch jederzeit bekommen. Ich sagte, dass ich diese nicht benötige und sie solle mir ein Formular zuschicken, in dem ich meine Bankdaten eintragen könne. Dies lehnte sie vehement ab, wurde noch unverschämter, ich würde sie nicht verstehen, obwohl sie deutsch sprechen würde. Ich fragte sie erneut nach ihrem Namen- sie sagte, sie habe sich zu Beginn des Telefongesprächs vorgestellt und sage diesen nicht mehr. Ich verlangte das Gespräch mit ihrem Vorgesetzten fortzuführen – dieser sei gerade maximal beschäftigt und habe keine Zeit. Als ich erneut sagte, dass ich es nicht verstehe, warum ein formloser Brief nicht versendet werden kann, verabschiedete sich höchst aggressiv und legte auf. Meine Gewinnspiel-Teilnahme wurde 6 Stunden später auf „nicht bestätigt“ zurückgesetzt. Ich habe mich daraufhin von der Werbeaktion abgemeldet. Ich hoffe, es kommen keine weiteren Anrufe im stündlichen Abstand.

    Antworten
  2. Ich werde auch ständig von zig Nummern angerufen, die ich nicht kenne. Ich gehe grundsätzlich nicht mehr ran. Ich sage immer, wenn es wirklich wichtig ist kann man mir auf den AB sprechen. Manche sind wirklich hartnäckig und rufen x-Mal an. Diese Nummern sperre ich dann. Ich habe auch schon einmal bei einen dieser Nummern zurückgerufen. Was kam? Die Nummer ist unbekannt. Ich kann wirklich nur jedem raten bei völlig fremden Nummern, teilweise aus Österreich und der Schweiz nicht ranzugehen. Und falls doch. Es geht immer ums gleiche. Ein Gewinn oder ich hätte angeblich online Lotto gespielt und hätte vergessen zu kündigen. Ich wäre fast drauf reingefallen. Bitte sofort auflegen!!!

    Antworten
  3. Habe mehrere Male solche Anrufe bekommen und erst mal zugehört, was die mir zu sagen haben. Spätestens beim Anfragen der Kontonummer haben bei mir die Alarmglocken geläutet und ich habe mich dann höflich bedankt, ich möchte das nicht. Kein Abo, somit auch keine Gewinn und keinen Reisegutschein. Daraufhin wurden die Anrufer sehr pampig und reagierten auf einmal überhaupt nicht mehr freundlich. Fast schon aggressiv. Das war für mich der Beweis, dass hier etwas nicht stimmt. Ich habe dann gegoogelt und wurde sofort beim Verbraucherschutz fündig. DANKE

    Antworten
  4. Obwohl ich nicht im Telefonbuch stehe, werde ich im Moment wieder mit unerwünschten Anrufen belästigt:
    allein in den letzten beiden Tagen mehrfach von folgenden Nummern:
    0421157836, 05112536488, 0714449999,06925761, 021317085099.
    Nummern sind jetzt blockiert.

    Antworten
  5. Ich habe jetzt alle 41 Kommentare gelesen aber, wie ich ersehe, hat keiner von Euch einen AB (Anrufbeantworter). Ich bin die Werbe-Heinis mit dem Standardtext des AB’s losgeworden. Wenn Familie, Freunde oder Bekannte anrufen können sie sich melden – hallo ich bin’s (mit Namen z. B. Dagmar), gehe bitte mal ran. Oder, bei bestimmten Freunden (es gibt welche die möchten nicht auf den AB sprechen) da macht man eine Uhrzeit ab. Was noch geht, ist Text in Sprache (Übersetzungsprogramme (Grüß Gott, wir sind nicht im Hause, hinterlassen sie eine Nachricht.)) und auf den AB spielen.

    Antworten
  6. Oh Mann, ich habe heute auch 3 Werbeanrufe bekommen. Die gleiche Geschichte, die hier schon paar mal beschrieben worden: ich habe alle meine Daten gegeben, angeblich Zeitschrifften Abo abgeschlossen und 750 Euro Gutschein bei Amazon gewonnen. Eine Frau am Telefon sagte, dass ich innerhalb von 12-15 Tagen schriftlich einen Vertrag per Post bekomme. Was soll ich machen, warten und dann widerrufen?

    Antworten
    • Am besten raus aus allen Telefonverzeichnissen und eigene Callummer nur an bekannte geben.
      Und beim Telekommunikationsanbieter gleich der Werbenutzung widersprechen-Und eine neue Nummer geben lassen,
      wenn die jetzige „versifft“ ist- also bei den Gaunerlisten
      Beim Einwohnermeldeamt, wo men gemeldet ist, eine vole Meldesperre alds-Präventionsschutz-
      einrichten in allen Kategorien.und die EID beim Perso gleich beim Antrag dekativieren lassen, sowie alle Bankkonten weltweit sperren lassen bei der Hausbank, oder wo das Konto ist.Und das Limit auf die unterste Kategorie stellen, Da können die Skimmer nicht so viel abbuchen(und:Keine kartenzahlung aber RDID Chip ausschalten lassen)
      Disabled bei der Kontaktlos Zahlmethode oder so wenig wie möglich anwenden.
      Werbeinwilligung und DSGVO Klausel nicht unterschreiben, aber ablehnen.

      Antworten
  7. Habe heute früh einen Anruf von der Nr: 04033354913 bekommen. Ich hätte bei dem DM Gewinnspiel gewonnen. Auch entweder einen SUV oder einen Geldpreis. Gestaffelt ab 80.000€ bis runter 1.000€ Gutschein garantiert vom Amazon. Mir wurde ebenfalls von den Steuern erzählt und dass ich ein Zeitschriften Abo von Hörzu abschließen „müsste, dann bräuchte ich keine Steuern zahlen. Etc. Habe sie abgeblockt. Da meinte sie noch, dann würde ich aber auch nichts gewinnen… Hab dann aufgelegt. Heute Nachmittag der zweite Anruf, dieselbe Frauenstimme. Unglaublich. Habe direkt gesagt, sie soll mich in ruhe lassen u nicht belästigen.

    Antworten
  8. Ich versteh das Problem nicht. Einfach immer Mailbox rangehn lassen und zurueckrufen, wo man es moechte. Wenn die Spinner 50x auf den AB knallen, haun die schon ab.

    Antworten
  9. Wurde heute auch angerufen bezüglich des Lotto-Gewinnspiel-Abos. Telefon-Nummer 021182722434. Hätte laut der (eigentlich recht freundlichen) Dame vor 3,5 Monaten eine Bestätigungs-E-Mail für den Vertragsabschluss bekommen. Sie wusste meinen Namen, Adresse und Geburtsdatum. Habe aber weder den Vertrag abgeschlossen noch diese E-Mail bekommen. Sie wird das an die Zentrale weitergeben und hat aufgelegt.
    Habe die Nummer interessehalber zurückgerufen: „Die gewählte Rufnummer ist ungültig“ ????

    Antworten
  10. Ich werde von verschiedenen Betrügern angerufen, teils Anonym. Gestern wurde ich von Einfach dabei angerufen und die wollten mir helfen aus einem nicht abgeschlossenen Vertrag raus zu kommen. Meine Freundin war dabei und hörte mit. Ich soll für 3 monate 87,50€ bezahlen und dann würden die Anrufe der verschiedensten Firmen deaktiviert. Ich habe nie etwas abgeschlossen und auch nie Post erhalten. Nun soll mir etwas per Post zugesendet werden. Da warte ich drauf, da ich ja keine Adresse und dergleichen von denen habe und werde dann Anzeige bei der Polizei erstatten und meinen Rechtsanwalt beauftragen. Denen sollte mal das Handwerk gelegt werden.

    Antworten
  11. Guten Tag,
    leider bin ich solch einem Werbeanruf voll auf den Leim gegangen. Er kam so überraschend und überzeugend und an einem Ort wo ich noch nicht einmal die Chance hatte zu recherchieren. Heute erhielt ich den versprochenen Brief mit dem Abo wegen der Gewinnsteuer…… Haha. Leider stand da nichts vom erlöschen des Abos nach der Laufzeit. Auch auf der Internetseite der Gewinne konnte ich mich nicht einloggen. Ich habe sofort von meinem Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht und ein Einschreiben gemäß der Verbraucherzentrale mit Rückantwort verfasst und sofort abgeschickt. Jetzt bin ich mal gespannt. Ich möchte hier auch den Namen nennen, damit nicht weitere darauf reinfallen. MVR Medienvertrieb GmbH in München (Abo für die Zeitschrift). In Kooperation wird die Sercicetotal24.com genannt. Über deren Internet Seite sind die „Gewinne“ zu sehen. Wie vermerkt… ohne auf deren Seite zu gelangen.
    Ich hoffe, dass mir zukünftig solche Black Outs erspart bleiben. Gewarnt bin ich jetzt. Momentanes Leergeld in Form des Einschreibens und der Gratis Schock. Ich hoffe weitere Folgen bleiben mir erspart.
    Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar